Gelungene Neueröffnung „Ideenquell“ in Neuburg/Donau

Die Ausgestaltung des 140 qm großen Ladengeschäfts lag in der Hand von Ute Patel-Missfeldt – doch dazu etwas später …

„Ideenquell“ liegt in die Rosenstraße 102/C/Untere Altstadt, zu Füßen des imposanten barocken Neuburger Residenzschlosses. Wer das Geschäft betritt, ist vom ersten Augenblick gebannt und beeindruckt. Es ist, als betrete man eine andere Welt, ohne Hektik, ohne Stress, eine Art Sanssouci: sanftes, feminines Flair umfängt die Besucher, eintauchen in Ästhetik, sich begeistern an schönen Dingen. Isabel Patel führt durch eine Landschaft mit edlen Stoffen, ungewöhnlichem Schmuck, Porzellan, traumhaften Saris, außergewöhnlichen Hüte, einzigartiger Damenmode, originellen Taschen und fantasievollen Accessoires. Großformatige Wandgemälde setzen farbenfrohe Akzente.

Bildtext: „Ideenquell“ überzeugt durch sein heiter-lichtes Fluidum. Foto: Brigitte Karch 

Geschäftspartnerin Roxana Shareef erfüllt sich als ausgebildete Kosmetikerin mit „Ideenquell“ ihren beruflichen Wunschtraum. Sie offeriert hier eine Palette exzellenter Kerzen, Seifen mit persönlicher Note sowie hochwertiger Kosmetika und Massageölen. „Alles Naturprodukte, die ich zum Teil selber herstelle“, betont Frau Shareef, die sich vor allem freut, nun im angeschlossenen Kosmetik- und Massagestudio ihrer Kundschaft zusätzlich einen Raum für Ruhe und Entspannung zu bieten.

Doch die Geschäftsidee, die hinter „Ideenquell“ steht, ist breiter aufgestellt und umfasst weitaus mehr als „nur“ zwei Sortimentsfelder. „Wir runden unser Angebot mit wechselnden Ausstellungen, Lesungen und kleineren Veranstaltungen ab“, betonen Isabel Patel und Roxana Shareef. So wird es beispielsweise gegen Ende der aktuellen Ausstellung „Blütenträume“ eine Versteigerung des von Ute Ptel-Missfeldt gestalteten und handsignierten Logos „Blütenträume“ geben. Der Erlös fließt der Neuburger sozialen Einrichtung „Kartei der Not“ zu.

 

 

 

 

Bildtext: Isabel Patel (o.) und Roxana Shareef (r.): „Ohne die Unterstützung unserer Familien wäre die Realisierung von 'Ideenquell' nicht möglich." Fotos: Brigitte Karch
 

Nach dem „Sonntagshaus“  an der Neuburger Peripherie und dem jüngst eröffneten „Café Kate“ in unmittelbares Theaternähe bietet sich mit der Eröffnung von „Ideenquell“ in der Altstadt nunmehr eine Art Ute Patel-Missfeldt-Route an. Alle drei Stationen brillieren und gewinnen ihren Charme aufgrund der unglaublich fantasievollen Innenausgestaltung durch die Künstlerin Ute Patel-Missfeldt. Nach mühevoller Komplettrenovierung widmete sie sich dem kreativen Part zu.

Bildtext: „Ideenquell“ – idealer Treffpunkt für Ausstellungen – wie hier „Blütenträume“ von Ute Patel-Missfeldt. Foto: Brigitte Karch

Ihre malerische Handschrift ist dabei unverkennbar, auch passt sie hier ihre künstlerische Aussagekraft den Erfordernissen des „Multifunktionskonzeptes“ von „Ideenquell“ an. Die hohen Wandflächen sind in zarten Pastelltönen gehalten, unterbrochen von farbigen Akzenten wie Masken-Vignetten, Schmetterlingen und an Jugendstil erinnernden Schmuckelementen. Puristischer Hintergrund, zurückhaltend, um den farbenprächtigen Sortimenten den optischen Vortritt zu lassen.

Bildtext: Die Künstlerin Ute-Patel-Missfeldt in ihrem Atelier im Schloss Grünau. Foto: Brigitte Karch 

Brikada-Bewertung: "Ideenquell" – eine zauberhafte Einkaufsoase und Ruhepol inmitten der geschäftigen unteren Altstadt von Neuburg an der Donau. Ein Erlebnis – sehenswert!
Brigitte Karch

Weitere Informationen:
www.isabel-patel-ideenquell.de 

Titelbild (v.l.): Die beiden Unternehmerinnen Roxana Shareef und Isabel Patel eröffnen mit „Ideenquell“ in Neuburg an der Donau ein stilvoll gestaltetes Geschäft mit exquisitem Sortiment. Foto: Brigitte Karch