Susanne Göhlich: Das große Burgfest

Zürich. – Die 10 kleinen Burggespenster bereiten eine Party vor. Was gibt es nicht alles zu tun!

Im Gemüsegarten (bio) müssen Kürbisse, Tomaten, Kohl, Rüben geerntet werden. Äpfel (bio) müssen gepflückt werden. Alles wird gewaschen, geschält, geschnippelt, geschnitten.

In der geräumigen Schlossküche geht es turbulent zu. Auf dem Tagesplan stehen neben Gemüsegerichten das Backen von Broten, Brezen, opulenten Torten, es wird gewogen, gequirlt, gerührt, gewürzt. Dann muss noch die Musikbühne aufgebaut, die Tische gedeckt und auf das Hündchen, das immer für ein wenig Aufregung sorgt, aufgepasst werden. Dafür wird das Fest umso schöner und am Ende gehen alle zehn Burggespenster wie Schotti, das kluge Brillengespenst, Bibbi, das ängstliche Zittergespenst, Lilli das freundliche Gespenst (Herrchen von Hund Chilli) zufrieden und satt ins Heubettchen.

Über die Autorin: Susanne Göhlich hat Kunstgeschichte studiert und viele Vorlesebücher, Papp- und Bilderbücher verfasst. Ihre 10 Burggespenster sind ihr besonders ans Herz gewachsen, was sich zur Freude der Kinder (und so mancher Erwachsenen) in immer neuen Büchern niederschlägt.

Brikada-Empfehlung: lustig, herrlich „wimmelig“, strapazierfähig, weil aus Pappe.
Autorin: Doris Losch

Susanne Göhlich: „Das große Burgfest – ein Wimmelbuch mit den 10 kleinen Burggespenstern“, gebunden, Pappbuch, 18 Seiten, zahlreiche bunte Bilder, Euro 14.95, ISBN 978 3 2800 3561 0, erschienen im Verlag orell Füssli, Zürich.

Weitere Informationen:
www.ofv.ch