Start-Award NRW: Erfolgreiche Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer gesucht


Der Start-Award NRW ist der landesweite Preis für Existenzgründer und junge Unternehmer, die sich mit Mut, Ideenreichtum und Innovationskraft im Wettbewerb behaupten und dabei besonders erfolgreich sind.

Ausgelobt wird der Start-Award NRW vom Veranstalter der Start-Messe, asfc” atelier scherer fair consulting, dem Go! Gründungsnetzwerk NRW, der KfW Mittelstandsbank und der NRW.BANK. In diesem Jahr wird der Start-Award NRW erstmals landesweit in zwei Kategorien ausgeschrieben.

In der Kategorie “Innovative Jungunternehmen” können sich Gründerinnen und Gründer aller Branchen mit Unternehmensstandort in Nordrhein-Westfalen bewerben. Dabei müssen nicht immer technische Innovationen ausschlaggebend sein. Eine neuartige Geschäftsidee und die intelligente Umsetzung eines Geschäftskonzeptes werden ebenso als innovative Unternehmensgründung anerkannt wie die Gründung eines Hightech-Unternehmens.

"Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Existenzgründungen ist nicht zu unterschätzen. Neben der Umsetzung vieler neuer und innovativer Ideen werden vor allem in den kleinen und jungen Unternehmen neue Arbeitsplätze geschaffen", betont Ministerin Christa Thoben. Ziel des Wettbewerbs sei es, erfolgreiche Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer der Öffentlichkeit vorzustellen und somit für eine Kultur der Selbstständigkeit in Nordrhein-Westfalen zu werben.
In der zweiten Kategorie “Erfolgreiche Jungunternehmen von Zuwanderern” sind alle Gründerinnen und Gründer mit Zuwanderungsgeschichte zur Teilnahme aufgerufen.

Zugewanderte sind inzwischen nicht nur als abhängig Beschäftigte zu einem wichtigen Element der heimischen Wirtschaft geworden, sondern auch als Unternehmerinnen und Unternehmer. "Gerade die wirtschaftlich erfolgreichen
Menschen mit Zuwanderungsgeschichte haben Vorbildfunktion", so Minister Laschet.

Mit dem Start-Award NRW wolle die Landesregierung erfolgreiche Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer auch für eine gelungene Integration auszeichnen.

Für beide Kategorien gilt, dass die Unternehmensgründung zwischen dem 1. Januar 2000 und dem 31. Dezember 2005 in Nordrhein-Westfalen erfolgt sein muss. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2007.

Die Preise für die jeweils drei Erstplatzierten stiften die KfW-Mittelstandsbank und die NRW.BANK. Ebenso bedeutend für die ausgezeichneten Unternehmen wird auch die breite öffentliche Wirkung des Wettbewerbs und der Preisverleihung sein.

Eine mit zahlreichen Gründungs- und Finanzexperten aus Nordrhein-Westfalen besetzte Jury wird aus dem Kreis der Nominierten die Gewinner ermitteln. Die Preisträger werden dann am 14. September im Rahmen der Eröffnung der StartMesse in Essen (14.-16.09.2007) geehrt.

Weitere Informationen: Telefon-Hotline 0180 – 1301300 www.start-award.de; www.wirtschaft.nrw.de

(Die Links wurden am 20.05.2007 getestet.)