Monika Reule: Neue DWI-Geschäftsführerin


Monika Reule war nach ihrem Studium an der Universität Stuttgart-Hohenheim zunächst beim Molkereiverband des Landes Baden-Württemberg unter anderem für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes zuständig sowie mit Fördermaßnahmen im Bereich Milchmarketing betraut.

1992 ging sie als Leiterin des Bereiches Information und Dokumentation zur Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung nach Bonn. Schwerpunkt ihrer Arbeit war es, durch Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit die Leistungen deutscher Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der internationalen Agrarforschung verständlich darzustellen. Dazu gehörte auch, die auf diesem Gebiet tätigen Forschungseinrichtungen zu unterstützen und deren Stellung international zu stärken.

Anfang 1998 wechselte Monika Reule in die gemeinsame Geschäftsführung der beiden neu geschaffenen Zentren für Entwicklungsforschung und für Europäische Integrationsforschung an die Universität Bonn. Sie war dort für die externe und interne Kommunikation verantwortlich und wirkte maßgeblich am Aufbau der beiden interdisziplinären Forschungszentren an der Schnittstelle zwischen Politik und Wissenschaft mit. Seit 2001 war Monika Reule beim Deutschen Verband Tiernahrung (DVT), der Interessenvertretung der deutschen Mischfutterhersteller, mit Schwerpunkt Kommunikation und Verbandsmanagement, tätig. Anfang 2004 erfolgte ihre Berufung zur Geschäftsführerin des Verbandes.

Monika Reule freut sich auf ihre neue Aufgabe. Sie will sich in den kommenden Monaten rasch in das Thema Wein einarbeiten und gemeinsam mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sowie den Gremien von DWF und DWI, zukunftsfähige Konzepte entwickeln und umsetzen, die die postive Entwicklung des deutschen Weins im In- und Ausland weiter verstärken.

Der Verwaltungsrat des Deutschen Weinfonds hatte Monika Reule am 26. Oktober 2006 in Mainz einstimmig zum Vorstand berufen.

Weitere Informationen: www.deutscheweine.de

(Der Link wurde am 11.05.2007 getestet.)