Hochschule Reutlingen mit Studiengang Fahrzeug Interieur Design


Initiiert durch die Studiendekanin Design Prof. Brigitte Scheufele und den Hochschulrat wurde ein Studiengang geschaffen, der sich von den klassischen Transportation Design Studiengängen dadurch abhebt, dass hier der Schwerpunkt explizit auf Interieur gelegt wird. Durch den Standort in Süddeutschland besteht die einmalige Chance, die Nähe zu den deutschen Automobilherstellern mit dem Renommee und dem Know-how der Hochschule Reutlingen im Textilbereich zu verbinden und Praxisnähe zu gewährleisten.

Im Bachelorstudiengang Fahrzeug Interieur Design (BA) werden Kernkompetenzen im Bereich Material und Farbe, Entwurf und 3D Visualisierung vermittelt. Ziel ist es, am Ende des Studiums komplexe gestalterische und funktionale Zusammenhänge eines Fahrzeug-Interieurs darstellen und unter Praxisbedingungen umsetzen zu können. Voraussetzungen sind zeichnerische Fertigkeiten, Formgefühl und Interesse an technischen Zusammenhängen, denn die Besonderheit bei der Gestaltung des Fahrzeug-Interieurs besteht in seiner komplexen Aufgabenstellung.

Das Programm ist interdisziplinär ausgerichtet und fördert die Entwicklung innovativer Gestaltungsansätze und das Erkennen und Begreifen aktueller Trends. Wichtige Bestandteile sind die Analyse der Markterfordernisse, das Verstehen der Kundenbedürfnisse und das Einbeziehen von technischen und ergonomischen Anforderungen, die Analyse von Formen und Materialien sowie die Vermittlung gestalterischer, handwerklicher und digitaler Arbeitsmethoden. Das Masterprogramm bietet die Möglichkeit, die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen zu vertiefen.

Es wurden drei neue Professoren als Fachleute aus der Praxis berufen, darunter Professorin Andrea Lipp – ehemals Leiterin Design Interior – Neoplan Bus GmbH.

Weitere Informationen:
www.reutlingen-university.de