Tübingen: “Women After Work” 2009


Bei der kommenden Veranstaltung sind Vertreterinnen verschiedener Parteien zu Gast. Wie immer ist die Veranstaltung ein offenes Angebot und "neue Frauen" sind herzlich eingeladen am Dienstag, 12. Mai 2009, 18 Uhr im Deutsch-Amerikanischen-Institut (d.a.i.), Karlstraße 3.

Anzeige

In einem von Beate Rau vom Büro für Kommunikation moderierten Part soll eine Diskussion zu den persönlichen Erfahrungen mit Politik entstehen. Im Anschluss daran bleibt Zeit für das Netzwerken in entspannter Runde und ungezwungener Atmosphäre.

Mit "Women after Work" wurde ein amerikanischer Trend erfolgreich in Tübingen umgesetzt: Seit Frühjahr 2007 treffen sich berufstätige Frauen nach Feierabend und knüpfen Kontakte. Initiiert wurden die Netzwerktreffen von Dr. Susanne Omran, Leiterin der Stabsstelle für Gleichstellung und Integration der Universitätsstadt Tübingen und Dr. Ute Bechdolf, Leiterin des Deutsch-Amerikanischen Instituts.

Weitere Informationen:
www.tuebingen.de/gleichstellung-integration

(Der Link wurde am 09.05.2009 getestet.)