Zertifikat “audit berufundfamilie” an Bayerische Familienministerium


"Bei der Stärkung der Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit ist es mir ein ganz besonderes Anliegen, dass das Familienministerium selbst mit gutem Beispiel vorangeht", betonte Bayerns Familienministerin Christa Stewens in München bei der Verleihung des Zertifikats "audit berufundfamilie". So wurde im Rahmen der Zertifizierung beispielsweise ein Eltern-Kind-Büro eingerichtet. Ebenso hatte das Ministerium die Dienstvereinbarung über die Arbeitszeit geändert. "Bei kurzfristig auftretenden Betreuungsengpässen, wie beispielsweise bei Erkrankung eines Kindes, kann nun auch zuhause erbrachte Arbeitszeit gutgeschrieben werden", so die Ministerin.

Das "audit berufundfamilie" wurde von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung ins Leben gerufen und widmet sich der Förderung familienbewusster Personalpolitik in Unternehmen und Institutionen. Das Bayerische Familienministerium hat im Juni 2005 als erste oberste Landesbehörde in Bayern das Grundzertifikat erhalten, das nun in die Verleihung des endgültigen Zertifikats mündete. Mittlerweise sind auch alle Regionalstellen des Zentrums Bayern Familie und Soziales zertifiziert.

Als weiteres Ziel nimmt die Familieministerin die Verbesserung der Gesundheitsvorsorge sowie die Unterstützung Beschäftigter mit pflegebedürftigen Angehörigen ins politisch Visier.