MVHS stillt auch zum Herbst/Winter 2018/19 Bildungshunger der Münchnerinnen und Münchner

München. – Schwergewichtig und über 880 Seiten stark – das Programm(buch) der Münchner Volkshochschule (MVHS) zum Herbst/Winter 2018/19 lässt allein aufgrund seiner Kompaktheit auf eine unglaublich Angebotsvielfalt in Wissens- und Bildungsvermittlung schließen. Diese berechtigte Annahme bestätigten Programmdirektorin Dr. Susanne May, Prof. Dr. Klaus Meisel zusammen mit der Koordinatorin des Semesterschwerpunkts Simone Gundi im Rahmen des Pressegesprächs zur neuen Saison.

Geradezu tagesaktuell greift die MVHS mit „Fremder Freund“ das neue Schwerpunktprogramm der
auf und fragt: Wohin geht es mit den USA? Kein Wunder, dass von den rund 9.000 Veranstaltungen zum Herbst/Winter 2018/2019 allein 300 das Schwerpunktprogramm „Fremder Freund – Die USA“ bilden.

Copyright: Martin Beck

Simone Gundi, Koordinatorin des Schwerpunkts, führte durch Programmhöhepunkte: Vorträge und Podien informieren über Geschichte und Traditionen und diskutieren aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen. Kurse und Workshops setzen sich mit amerikanischer Musik oder Literatur auseinander, stellen Künstler und Wissenschaftler aus den USA vor oder präsentieren Städte und Landschaften. „Schon der Titel – Fremder Freund – zeigt den Zwiespalt, die Irritation, mit dem wir unserem langjährigen, vertrauten Partner USA begegnen. Einerseits waren die USA lange Jahre der Sehnsuchtsort, das Traumland überhaupt, andererseits werden sie nicht erst seit der Wahl von Donald Trump als Präsident kritisch betrachtet“, so Simone Gundi.

Simone Gundi. Foto ©Brigitte Karch

Zum offiziellen Auftakt am 9. Oktober zeichnet die Leibniz-Preisträgerin Prof. Dr. Heike Paul ausgehend von den Gründungsmythen ein aktuelles Bild von den Vereinigten Staaten. Anschließend spielt die Perkussionistin Robyn Schulkowsky Musik der amerikanischen Moderne.

Unter dem Titel „What´s up, America? Zur Lage und Zukunft der USA“ spricht Prof. Christian Lammert, FU Berlin, über „Das Ende des amerikanischen Traums?“. Und Dr. Meike Zwingenberger, Geschäftsführerin des Münchner Amerikahauses, referiert über die „Flyover States“. Der ehemalige Bundesaußenminister Sigmar Gabriel wird am 27. Februar über die Perspektiven der transatlantischen Zusammenarbeit diskutieren.

Darüber hinaus werden u.a. werden Vorträge und Filme über Künstlerinnen und Künstler wie Jackson Pollock, Kiki Smith, Cindy Sherman oder Frank Lloyd Wright gezeigt. Die vier Stadtbereiche der MVHS laden zu Amerika-Tagen ein und Tanz-Fans haben die Gelegenheit, „Tanzen wie John Travolta“ oder auch „Michael Jacksons Thriller-Choreografie“ zu lernen. Kulinarische Spezialitäten vom Mississippi entstehen im Kurs „Südstaatenküche“.

Zudem bietet ein eigenes Programmpaket Vorträge für Englischlernende in unterschiedlichen Niveaus, z.B. über „The Role of Sports in US Society“ oder „American women who shaped a nation“. Bei „Amerikanisch zum Verlieben“ wird original amerikanischer Sound erklingen. Nach einer Einführung in die Besonderheiten des amerikanischen Englisch tritt die Sängerin Norisha mit ihrem Repertoire aus Jazz-Klassikern, Soul und Gospel auf.

Titelbild der Broschüre Offene_Akademie_Web mit der US-amerikanischen Rock-Sängerin Janet Joplin

Die lange Nacht der Demokratie – ein MVHS-Angebot der Offenen Akademie lädt am Samstag, 15. September 2018 zur Podiumsdiskussion „Was unsere Demokratie dringend braucht?!“ Ein Drei-Generationen-gespräch zwischen Lisa Sophie Laurent, Moderatorin und Autorin, Meredith Haaf, Journalistin und Autorin, sowie Hildegund Rüger, Präsodentin des Bayerischen Landesfrauenats.

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind für Deutschland seit Jahrzehnten ein enger Partner, wir glauben sie gut zu kennen. Filme, Musik oder Mode aus den USA waren stilprägend, die Flower-Power-Kultur hat ebenso zu uns ausgestrahlt wie die Frauenbewegung. Viele Deutsche haben die USA bereist und waren fasziniert vom „American Way of Life“. Doch nicht erst seit der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten kommen uns die USA zunehmend fremd vor.

 

Dr. Susanne May. Foto: ©Brigitte Karch

Faszinierende Programmvielfalt

Den Programmgestaltern der Münchner Volkshochschule (MVHS) gelingt es immer wieder aufs Neue, Themen, die „in der Luft liegen“ aufzugreifen und in Angebote wie Vorträge, Workshops, Exkursionen umzusetzen. Und zwar für Erwachsene aller Generationen, Wissensniveaus und Nachfragen. Dass das Konzept aufgeht, zeigen die Zahlen: in 2017 verzeichnete die MVHS 261 000 Belegungen. Als das größte Sprachenzentrum in München ist es neuerdings auch Prüfungszentrum für die weltweit anerkannten Cambridge-Zertifikate.

 

 

Allein 56 Fremdsprachen können die Münchner lernen. Bei 34.000 Teilnahmen im Jahr ist eine hohe Ausdifferenzierung an Niveaustufen und Kursformaten gegeben, so dass jede und jeder den passenden Kurs finden kann. Neu im Programm: Taiwanesisch für Anfänger.

Die MVHS ist auch die erste Anlaufstelle für qualifizierten Deutschunterricht. Jährlich erlernen 35.000 Neumünchner die deutsche Sprache, sie nutzen die Angebote des Kursprogramms: Deutsch als berufliche Fachsprache und sie qualifizieren sich mit der beruflichen Weiterbildung für den Münchner Arbeitsmarkt. Dr. Susanne May, MVHS-Programmdirektorin

Neu sind etwa auch verstärkter Einzelunterricht für Gesang und unterschiedliche Musikinstrumente, sowie ein Jahreslehrgang für Literarisches Schreiben. Etwa 38.000 Münchnerinnen und Münchner im Jahr nutzen das präventive Gesundheitsbildungs-Angebot. Das umfangreiche Kochprogramm wurde ergänzt durch intensive Kursformate für leidenschaftliche Profiköche wie der neuen Genussakademie sowie durch spezielle Angebote wie Eltern-Kind-Kurse und Kochkurse für Männer.

Münchner Klimaherbst – ebenfalls ein MVHS-Thema

Der 12. Münchner Klimaherbst findet vom 9. Oktober bis 1. November 2018 unter dem Motto „Energie für die Wende“ statt. 110 Veranstaltungen wollen für das Thema Energie sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen, wie Menschen nachhaltig damit umgehen können. Die Münchner Volkshochschule bietet als großer Kooperationspartner 33 Führungen, Vorträge und Workshops im Rahmen des Münchner Klimaherbstes an.

Prof. Dr. Klaus Meisel. Foto:© Brigitte Karch

MVHS wächst mit der Stadt München

„Und wächst mit Ihrer Stadt. Ob im Zentrum oder den einzelnen Stadtteilen. Wo neu gebaut wird, ist die MVHS neu vor Ort. Die Münchner Volkshochschule geht zu den Menschen“ berichtet Prof. Klaus Meisel, Managementdirektor. So eröffnet die Münchner Volkshochschule am 18. Oktober 2018 im Stadtbezirk Moosach ein neues Stadtteilzentrum. Dort werden rund 400 Kurse pro Jahr angeboten. Weitere Unterrichtszentren in den Stadtteilen wie in Allach-Untermenzing, Riem, Freiham und Obersendling/Solln sind mit Unterstützung des Münchner Stadtrates in Planung.

Die MVHS als größte Volkshochschule Deutschlands – hat sich im Sommer 2018 einer externen Rezertifizierung des Qualitätsmanagement-Programmes EFQM („European Foundation for Quality Management“) unterzogen. Das Ergebnis von 700 Punkten entspricht einer Steigerung um 13 Prozent gegenüber 2015 – und abermals fünf Sternen. Prof. Klaus Meisel: „Vor allem unsere Dozentinnen und Dozenten erhalten von unseren Teilnehmern sehr gute Noten“ – so wie die Inhalte und die eigenen Räume.

Susanne Lößl, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Foto: © Brigitte Karch

Lössl Die Anmeldung läuft

In allen Anmeldestellen und in vielen Buchhandlungen liegt das neue Gesamtprogramm der Münchner Volkshochschule ab sofort aus und präsentiert sich online unter mvhs.de. Die Münchnerinnen und Münchner können ab sofort alle neuen Kurse buchen – online, persönlich, telefonisch oder schriftlich. Die rund 9.000 Kurse und Veranstaltungen beginnen ab Oktober.
(Quelle: MVHS/bk)

Weitere Informationen:
mvhs.de

 

 

 

Titelbild (v.l.): Programmdirektorin Dr. Susanne May, Simone Gundi, Koordinatorin des Semesterschwerpunkts „Fremder Freund“, Susanne Lößl, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Managementdirektor Prof. Dr. Klaus Meisel. Foto: ©Brigitte Karch; Gesamtprogramm der Münchner Volkshochschule H/W 2018/2019 und MVHS Programm Offene Akademie; Cambridge-Zertifikate können nun an der MVHS erworben werden. Foto: ©Bettina Siegwart; Die Wellküren werden am 18. Oktober 2018 die Eröffnung des neuen MVHS Unterrichtszentrums in Moosach mit ihrem aktuellen Programm “Abendlandler” schließen. Foto: ©Abendlandler/Hans-Peter Hösl