DSV-Ehrung für Maria Höfl-Riesch

Im Rahmen des alpinen Damen-Ski-Weltcups in Garmisch-Partenkirchen hat DSV-Präsident Dr. Franz Steinle das Goldene Sportehrenzeichen an Maria Höfl-Riesch – erfolgreichste alpine DSV-Skirennfahrerin – übergeben. Höfl-Riesch gewann in ihrer aktiven Karriere unter anderem drei olympische Goldmedaillen, zwei WM-Titel sowie den Gesamt-Weltcup. Hinzu kommen fünf Gewinne einer Weltcup-Disziplinenwertung und Siege in 27 Weltcup-Rennen. Maria Höfl-Riesch startete in ihrer aktiven Karriere 356 Mal im Weltcup, sie stand 81 Mal auf dem Podium.

Anzeige

Maria Höfl-Reisch: „Die Auszeichnung ist eine große Ehre für mich. Es war ein sehr emotionaler Moment, gerade hier in Garmisch-Partenkirchen, vor meinem Heim-Publikum das Sportehrenzeichen in Gold aus der Hand des DSV-Präsidenten zu erhalten.“
 

Bildtext:  Dr. Franz Steinle und Maria Höfl-Riesch. Foto: DSV

Dr. Franz Steinle: „Maria Höfl-Riesch ist über ihre sportlichen Erfolge hinaus eine großartige Persönlichkeit und Botschafterin des alpinen Skirennsports. Wir freuen uns, dass Maria mit ihrer neuen Tätigkeit als TV-Expertin und mit ihrem Fachwissen weiterhin im alpinen Skirennsport präsent ist.“

Bisher wurden folgende ehemalige alpine Skirennfahrer mit dem Goldenen Sportehrenzeichen ausgezeichnet: Martina Ertl-Renz; Hilde Gerg; Marina Kiehl; Rosi Mittermaier-Neureuther; Katja Seizinger und Markus Wasmaier.
(Quelle: DSV)

Weitere Informationen
www.deutscherskiverband.de

Titelbild: Die  ehemalige alpine Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch wurde mit dem Goldenen Sportehrenzeichen ausgezeichnet. Foto: DSV