AENEA Travelling Atelier zum Valentinstag in Kitzbühel (Nachbericht)

Und das klappte vorzüglich – wie auf den Fotos unschwer zu erkennen. Im zeitgenössischem Umfeld der Galerie wurden Gäste wie Ernst-Maximilian Graf von Moy, Unternehmerin Barbara Bagusat, der thailändische Honorarkonsul Maximilian Coreth, Attensam-Geschäftsführer Stefan Polletin und weitere Besucher aus Wirtschaft und Kunst von den Gastgebern Lidwine Clary und Aldringen, Costán Eghiazarian und Galerist Clemens Gunzer begrüßt.

Bildtext (v.l.): Gastgeberin Lidwine Clary und Aldringen, Ernst-Maximilian Graf von Joy und Gattin Jennie. Foto: © kolarik/AENEA

Drei Tage lang, vom 12. bis 14. Februar, öffnete die Galerie Clemens Gunzer ihre Türen und lädt zu „Bubbles and Diamonds“: das zeitgenössische Design des Salzburger Schmucklabels AENEA wird zwischen den Kunstwerken von George Condo, Nikolas Gambaroff und Joyce Pensato in Szene gesetzt. Darunter auch die Line-Extensions der Love Letters Kollektion. Diese werden zum ersten Mal der österreichischen Öffentlichkeit präsentiert. Die Kollektion, die bisher aus Ring-Paaren besetzt mit Sternsaphir oder Diamant bestand, wird um Armreif, Ohrringe und einem Collier erweitert.
(Quelle: Love @ Kitzbühel)

Bildtext: Kleine kulinarische Kostbarkeiten machten den Eröffnungsabend besonders schmackhaft. Foto: © kolarik/AENEA

 

 

 

Weitere Informationen:
www.aenea.com

Titelbild: Die Line-Extensions der Love Letters Kollektion wird durch Armreif, Ohrringe und einem Collier abgerundet. Foto: © kolarik/AENEA