Pop-up-Ausstellung der Künstlerin Charlotte McGowan-Griffin in Berlin


Über 400 Besucher fanden sich zur Eröffnung in dem ehemaligen Ballsaal ein, um das großformatige Kunstwerk The Whiteness of the Whale part IV von Charlotte McGowan-Griffin auf sich wirken zu lassen. Die Referenz ist klar: Melvilles Moby Dick. Der Wal, ein kunstvolles Konstrukt aus „Cuttings“ und Papierbahnen, strahlt aufgrund seiner Größe und der durch Scherenschnitttechnik angedeuteten Verletzungen gleichzeitig Stärke und Verletzlichkeit aus. In seiner Ortsspezifität geht die Installation mit den 220 Quadratmeter großen Räumlichkeiten des architektonischen Kleinods eine poetische Symbiose ein.

Anzeige

Das Erdgeschoss des 1872 errichteten Gebäudes wurde bereits unter anderem als Eisenwarenhandlung und Ballsaal genutzt. 2011 wurden dort Teile des Hollywood-Films Cloud Atlas gedreht. Jahrelang stand der Gebäudekomplex in der Wallstraße 84/85 leer. Nun wird der direkt am Spreeufer gelegene Berliner Altbau von der Christmann Unternehmensgruppe in mehreren Bauabschnitten saniert. Bis zum Beginn der Sanierungsarbeiten stellt der Berliner Projektentwickler das Erdgeschoss der Ausstellungsreihe Between you and me zur Verfügung.

Künstlerisch transformiert und unter der Leitung der Kuratorin Dr. Bettina Springer öffnet die Wallstraße 85 dem Publikum ihre Türen – für kurze Zeit und Between you and me:
Ausstellungsdauer: 15. Juni bis 20. Juli 2013. Öffnungszeiten: Samstag, 12 und 18 Uhr / nach Vereinbarung.