Starnberger Fünf-Seen-Land: Sommernachts-Party zum 175. Geburtstag von Kaiserin Sisi


Bereits ab 1. Mai können Besucher in einer Sonderausstellung des Kaiserin Elisabeth Museums den Spuren der schillernden Regentin folgen, die am Starnberger See Kindheit und Jugend verbrachte.

„Sie war stark, freiheitsliebend und in vielem ihrer Zeit voraus“, sagt Doris Trummer, die sich intensiv mit Sisi auseinandergesetzt hat – und sie nur spielt, weil sie ihr auch sympathisch ist. Wenn die Laien-Darstellerin in die Rolle der Kaiserin schlüpft, das herrschaftliche Gewand anlegt, das ihre Freundin genäht hat und die Perücke überstreift, die sie selbst nach historischen Vorbildern anfertigte, dann erwacht eine faszinierende Persönlichkeit jenseits von Kitsch und Klischee zum Leben. Mit tiefgründigen Gedichten und faszinierenden Monologen lässt Doris Trummer die unnahbare Schöne greifbar werden.

Wer mag, schlendert mit einem Glas Sekt über Deck und prostet der Monarchin zwischendurch dezent zu, während Historikerin Andrea Hähnle gern Fachfragen in lockerer Atmosphäre beantwortet und das Pöckinger Saitenspiel den Abend musikalisch untermalt. Glanzpunkt ist ein exquisites Drei-Gänge-Menü.

Bislang unbekannte Seiten der Kaiserin beleuchtet auch die Sonderausstellung „Unbeschwerte Kindheit und starke Familienbande“, mit der das Kaiserin Elisabeth Museum im historischen Bahnhof Possenhofen den Geburtstag feiert. Wer den Spuren der Monarchin weiter folgen möchte, kann am Kaiserin Elisabeth Museum zum royalen Spaziergang mit Aus- und Einblicken starten. Auf der Sisi-Tour steuern Besucher alle Lieblingsorte der schönen Herrscherin an.

Weitere Informationen:
www.sta5.de

(Der Link wurde am 22.04.2012 getestet.)

Foto: Doris Trummer als Kaiserin Sisi. Foto: Rosemarie Mann-Stein