Europa-Premiere der M’Girl in Concert im Stuttgarter Linden-Museum

Angeführt von Renae Morriseau spiegelt die Musik von M’Girl in mitreißenden Arrangements die Weltsicht verschiedener indigener Nationen wider. Die starken Stimmen der jungen Musikerinnen präsentieren Lieder der Anishinabe, Cree, Dene, Métis, Saulteaux, Tahltan und Tlingit. 

Bildtext (r.): Eine gesangsfreudige Gruppe: Die indianische Frauen A Capella Formation M’Girl 

 

2007 erhielten sie mit dem begehrten Canadian Aboriginal Music Award ihre erste große Auszeichnung. Die M’Girls verbinden traditionelle Lieder mit modernen Elementen zu hochaktuellen Songs, in denen sie sich als zeitgenössische Hüterinnen von Mutter Erde positionieren.

Das Konzert ist Auftakt zum Filmfestival „Indianer Inuit: Das Nordamerika-Filmfestival“, das von 23. bis 27. Januar über 40 Filme aus indianischer Produktion, größtenteils als europäische Erstaufführungen, im Treffpunkt Rotebühlplatz in Stuttgart präsentiert. Reservierung: Tel. 0711.2022-444, anmeldung@lindenmuseum.de.

Weitere Informationen:
www.lindenmuseum.de

Titelbild: Erstmals auf Europa-Tournee: die indianische Frauen A Capella Formation M’Girl