Garmisch-Partenkirchen: Richard-Strauss-Festival feiert 2014 „Happy Birthday, Mr. Strauss!“

Höhepunkte der neuntägigen Geburtstagsfeier sind unter anderem der Festival-Auftakt mit der weltbekannten Sopranistin Juliane Banse und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Prag sowie die selten gespielte Oper „Die Liebe der Danae“ in einer Produktion der Oper Frankfurt. Als Gratulanten angekündigt haben sich außerdem die Brussels Philharmonic mit der Pianistin Lilya Zilberstein, der Chor des Bayerischen Rundfunks und das Leipziger Streichquartett.

Bildtext: Marlis Petersen © Y Mavropoulos

Zum ersten Mal in der Geschichte des Festivals kommt eine eigens in Auftrag gegebene Komposition, ein Werk von Manfred Trojahn, zur Aufführung, die vom Münchner Rundfunkorchester und der Solistin Marlis Petersen präsentiert wird. Ein Orgelkonzert mit dem Leipziger Gewandhaus-Organisten Michael Schönheit, zwei Liederabende mit Ian Bostridge und Julius Drake sowie Michaela Schuster und Markus Schlemmer, dazu ein Künstlergespräch mit Ks. Christa Ludwig und Ks. Brigitte Fassbaender runden das hochkarätige Programm ab. Krönender Abschluss des Geburtstagsfestes ist der festlich-populäre Konzertabend „Strauss hautnah“ mit den Bamberger Symphonikern.

Großen Wert legt das Richard-Strauss-Festival auch im Strauss-Jahr auf die Nachwuchsförderung. So leitet Ks. Brigitte Fassbaender (sie bleibt künstlerische Leiterin bis 2017) einen Gesangs-Meisterkurs.
Der Vorverkauf für die Veranstaltungen hat bereits begonnen.

Weitere Informationen:
www.richard-strauss-festival.de

Titelbild: Zum Jubiläumsjahr 2014 präsentiert Ks. Brigitte Fassbaender als ganz persönliches Geburtstagsgeschenk eine neue Gesamteinspielung der Lieder von Richard Strauss. An dem ehrgeizigen Projekt arbeiteten unter anderem versierte Pianistinnen und Pianisten mit, wie etwa Juliane Banse, Michelle Breedt, Anke Vondung, Markus Eiche und Brenden Gunnell, Burkhard Kehring oder Wolfram Rieger. Foto: Marc Gilsdorf