Sabine Fink: “Kainszeichen”


Ausgangspunkt der Handlung sind zunächst schlichtweg Bausünden. Doch dann wird’s echt kriminell. Mike Hartmann, als Bauleiter für ein Erlanger Unternehmen in Tschechien tätig, stirbt bei einem Autounfall. Chrissy, seine Verlobte, leidet sehr unter dem Verlust, auch wenn die Beziehung der beiden in der Krise steckte.

Als sie ein dreiviertel Jahr später zufällig Mikes ehemaligen Chefs Johannes und René Ducros über den Weg läuft, tauchen bereits verdrängte Fragen über Mikes seltsames Verhalten vor dem Unfall wieder auf. Chrissy hat das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Am nächsten Tag brennt ihre Wohnung und sie entkommt nur knapp den Flammen …

Nun eskaliert der ganze Vorfall … spannend erzählt und gekonnt psycholgische Tätersuche.

brikada-Bewertung: Ein Krimi, der mehr als nur unterhaltsame Lektüre für zwischendurch ist.
Brigitte Karch

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Sabine Fink: „Kainszeichen“, Kriminalroman, 418 Seiten, 12 x 20 cm, Paperback, 11,90 Euro, ISBN 978-3-8392-1184-7, erschienen im Gmeiner-Verlag, Meßkirch.

Bei Amazon kaufen