Bad Kissingen: Madeleine Sauveur in “Das Sternstundenhotel”


So flüchtig wie Menschen im Hotel sind Sternstunden. Sie übernachten mal kurz und schwupp sind sie schon wieder weg. Und doch hinterlassen sie in den Zimmern ihre ganz eigenen liebens- und auch oft merkwürdigen Geschichten.

Madeleine Sauveur begibt sich auf einen amüsanten Streifzug durch die Gänge des Sternstundenhotels. Mit einem Blick durch das Schlüsselloch parodiert sie mit entwaffnendem Wortwitz und Sinn für den Hintersinn den alltäglichen Wahnsinn hinter verschlossenen Zimmertüren. Sie erzählt mit Charme und umwerfender Stimme von traurigen Zimmern, in denen nie ein Liebespaar nächtigte, von merkwürdigen Gästen mit merkwürdigen Gesten und von harten Männern in zu weichen Betten. Begleitet wird sie auf ihrem Rundumschlag von Clemens Maria Kitschen am Piano.

Mit entwaffnendem Wortwitz und bitter-süßen Chansons nimmt Madeleine Sauveur am Samstag, 7. November 2009 ihr Publikum mit in ihr Sternstundenhotel. Beginn der Veranstaltung des Kabarettherbstes 2009 ist um 19:30 Uhr im Kurtheater.

Über die Künstlerin:
Madeleine Sauveur wurde in Braunschweig geboren. Sie studierte in Heidelberg Germanistik, lies den Lehrerjob jedoch schon bald sausen und begab sich auf die Bühne, die sie seitdem auch nicht mehr verließ. Dass das Einschlagen dieses Berufsweges richtig war, zeigen die begeisterten Reaktionen ihres Publikums und der Presse, sowie ein Stipendium des GEMA-Förderseminars für Textschaffende. Sternstundhotel ist mittlerweile ihr zehntes Bühnenprogramm.

Weitere Informationen:
www.badkissingen.de

Bildtext: Madeleine Sauveur

(Der Link wurde am 31.10.2009 getestet.)