Claudia Mummert mit Karlsruher Grusel-Krimi: “Der Blutfänger”


Ausgerechnet über Weihnachten und Silvester treibt ein Serienmörder sein Unwesen und hinterlässt eine wahrhaft blutige Spur. Anfangs deutet alles auf einen Selbstmord der Opfer hin, aber dann bringt Kriminalkommissarin Charlotte Krüger die grauenhafte Wahrheit ans Licht. Eine spannende Jagd auf den Killer beginnt, leider ist dieser immer einen Schritt weiter als die "Soko-Doppelklinge". In einem verlassenen Bauernhaus kommt es dann an einem schönen Wintertag zum schauerlichen Showdown.

Mit kühler, präziser Sprache (dass ein Teller Weihnachtsplätzchen "hingerichtet" wird, ist ein Aua-Ausrutscher) schildert die Autorin die Geschehnisse, gut gewürzt mit Gruseleffekten und Karlsruher Heimatkunde.

Über die Autorin:
Claudia Mummert arbeitet in der Computerbranche. Mit ihrem Mann und den beiden Töchtern lebt sie in Durlach bei Karlsruhe. Seit 2007 schreibt sie Krimis, Fantasy- und Kindergeschichten. "Der Blutfänger" ist ihr erster Roman, ein zweiter soll demnächst folgen.

brikada-Bewertung: Für Karlsruher wohl ein doppelter Genuss, für alle anderen eine gute Unterhaltung, vorzugsweise kurz vor Einbruch der Dämmerung zu lesen. Warnung: Schweineleber wird so schnell nicht wieder auf Ihrem Speisezettel stehen…
Doris Losch

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Claudia Mummert: "Der Blutfänger", broschiert, 288 Seiten, 9.90 Euro, ISBN 978-3-7650-8518-5, erschienen im G. Braun Buchverlag, Karlsruhe.

Bei Amazon kaufen