Die Fräuelein von Franken – das besondere Konzert zum Muttertag

Die auf historische Musik spezialisierte Formation Capella Antiqua Bambergensis ist eine hochmusikalische Familie – und alle spielen mit. Doch wer spielt welches Instrument? Das Foto zeigt (v.l.): Andreas: Dudelsack, Nina: Schalmei, Anke: Harfe, Benni, der Jüngste in der Runde: Cister, Thomas: Riq und Senior der Familie, Wolfgang Spindler: Drehleier. Fotografin: Jasmin Ziegler. (c) CAB-Artis

Schloß Wernsdorf. – 20 Jahre Kulturschloß Wernsdorf – die Musiker der Capella Antiqua Bambergensis feiern das Jubiläum mit einem ganz besonderen Muttertagskonzert.

Schon seit der Antike werden an besonderen Tagen die Mütter und Frauen geehrt. Ihnen ist das Muttertagskonzert am 12. Mai in Schloß Wernsdorf gewidmet, in dem Musikstücke aus Spanien, Frankreich und Italien erklingen.

Sie künden von der Schönheit der Frauen, erzählen Geschichten aus vielen Jahrhunderten und preisen in den Liedern unserer Minnesänger die Tugenden der edlen Damen.

Schon im 13. Jahrhundert wurden in England, Frankreich und am Hofe von Richard Löwenherz die Mütter mit Musik und Tanz gefeiert.

Im Historischen Konzertsaal von Schloß Wernsdorf nehmen die Musiker der Capella Antiqua (Wolfgang, Andreas, Anke, Nina, Benni und Thomas Spindler) zusammen mit Jule Bauer die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise in längst vergangene Zeiten. Mit den Klängen ihrer Nyckelharpa und ihrem Gesang lässt Jule Bauer die Herzen der Mütter höherschlagen.(Quelle: CAB-Artis)

Die Fräuelein von Franken– das besondere Konzert zum Muttertag

Wann: Sonntag 12. Mai 2019 um 17 Uhr
Wo: Schloss Wernsdorf
Wer: Die Musiker der Capella Antiqua und Jule Bauer, Gesang und Nyckelharpa
Karten und Informationen unter: Tel.: 09505-8060606 oder 0951-9808220

Weitere Informationen:
www.capella-antiqua.de