DBS: Behindertensportler 2015 in Köln geehrt

 

 

 

Anna Schaffelhuber (22, TSV Bayerbach)

Die WM-Goldmedaillengewinnerin im Super-G und im Riesenslalom, Anna Schaffelhuber, konnte erneut durch ihre herausragenden Leistungen in diesem Jahr die Wahl für sich entscheiden und erhält damit zum vierten Mal die beliebte Auszeichnung des Deutschen Behindertensportverbands.

Darüber hinaus darf sich die Monoskifahrerin in den kommenden zwei Jahren offiziell "Beste Behindertensportlerin der Welt" nennen. Erst kürzlich erhielt sie in Mexiko-Stadt den Paralympic Sport Award, die nur alle zwei Jahre vergebene höchste Auszeichnung des Internationalen Paralympischen Komitees, in der Kategorie "Beste Sportlerin".

 

 

Bildunterschrift (o.): Marina Mohnen. Foto: DBS/Haas

 

Damen-Nationalmannschaft im Rollstuhlbasketball: Team des Jahres 2015

Der Lohn für diese erfolgreiche Saison ist die Wahl zum DBS-Team des Jahres. Diese Auszeichnung nehmen die Rollstuhlbasketballerinnen mit Spielführerin Marina Mohnen, bereits zum siebten Mal entgegen.

Georg Kreiter (30, RSV Murnau)

Der WM-Goldmedaillengewinner im Riesenslalom und in der Super-Kombination, Georg Kreiter, darf sich zum ersten Mal Behindertensportler des Jahres nennen.

Erstmals in diesem Jahr vergab der Deutsche Behindertensportverband den DBS-Nachwuchspreis. Er ist im Rahmen der Ehrung der Behindertensportler des Jahres an den Nachwuchssportler Johannes Floors überreicht worden.

Weitere Informationen:
www.dbs-npc.de

Titelbild: Anna Schaffelhuber ist "Beste Behindertensportlerin der Welt". Foto: DBS/Haas