DSV: Gute Ergebnisse für Skispringerin Carina Vogt und Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle

Carina Vogt, Skispringerin aus Degenfeld, musste sich nach Sprüngen über 100,5 und 98,5 Meter mit 231.7 Punkten nur knapp der japanischen Seriensiegerin Sara Takanashi (232.6 Punkte) geschlagen geben. Dritte wurde die Russin Irina Avvakumova. Ramona Straub und Katharina Althaus sorgten als Neunte und Zehnte für zwei weitere Top-Ten-Platzierungen des DSV-Teams.

Nach ihrem dritten Platz von Hinterzarten erreichte Carina Vogt damit zum zweiten Mal in dieser Saison einen Podestplatz und rangiert nun elf Punkte vor der Russin Avvakumova auf Platz drei der Gesamtweltcup-Wertung.

Bildtext (l.): Evi Sachenbacher-Stehle. Foto: DSV

 

Evi Sachenbacher-Stehle ist beim Sprint von Oberhof als beste DSV-Starterin auf den siebten Rang gelaufen. Die Biathletin vom WSV Reit im Winkl erfüllte damit auf Anhieb die Qualifikations-Norm für die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Der Sieg über die 7,5 Kilometer ging an die Weißrussin Darya Domracheva, die sich trotz eines Schießfehlers (0+1) in 23:06,7 Minuten mit 29,8 Sekunden Vorsprung vor der Finnin Kaisa Mäkarainen (0+2) und Olena Pidhrushna aus der Ukraine (0+0, + 36,4 Sekunden) durchsetzte.
Quelle: DSV

Weitere Informationen:
www.deutscherskiverband.de

Titelbild: Carina Vogt. Foto: DSV