Swatch Freeride World Tour 2013: Nadine Wallner Zweite!


Für die Damen war Chamonix der zweite Wettbewerb nach dem Auftakt in Revelstoke (CAN). Hier dominierte einmal mehr die amtierende Weltmeisterin Christine Hargin (SWE). Nach dem ersten Platz in Kanada ließ sie sich auch in Chamonix den Sieg nicht nehmen.

„Ich freue mich sehr über meinen Run und den Sieg“, jubelte Hargin im Ziel. „Ich bin exakt die Linie gefahren, die ich mir vorgenommen hatte. Das Niveau bei den Damen ist sehr hoch, ich muss wirklich kämpfen. Jetzt freue ich mich auf Kirkwood!“

Die Zweitplatzierte von Revelstoke, Nadine Wallner (AUT) aus Klösterle am Arlberg, die sich über die Freeride World Qualifier für die FWT qualifiziert hat, eroberte auch in Chamonix wieder einen starken zweiten Platz. „Am Start war ich sehr ruhig und sehr fokussiert auf meinen Run. Ich konnte ihn so umsetzen, wie ich ihn im Kopf hatte“, sagte Wallner nach dem Wettkampf. „Ich habe alle drei Features gut gestanden, die Bedingungen zum Skifahren waren voll super. Ich bin natürlich total happy, heuer wieder auf dem Podium zu stehen, und freue mich jetzt auf Kirkwood.“

Dritte wurde Pia Nic Gundersen (NOR). Lorraine Huber (AUT) aus Lech, letztes Jahr Neunte der FWT-Gesamtwertung und diese Saison erstmals am Start, erreichte Platz 4.

Christine Hargin (SWE) führt jetzt in der Gesamtwertung souverän vor Nadine Wallner (AUT) und Pia Nic Gundersen (NOR).

Snowboard Damen: Aline Bock auf dem Treppchen
Beim Wettbewerb der Snowboarderinnen, für die Chamonix ebenfalls der zweite Stopp nach Revelstoke war, holte die Amerikanerin Laura Dewey (USA) erstmals einen Sieg auf der FWT. Margot Rozies (FRA), bereits in Revelstoke Zweite, holte auch in Chamonix Silber. Die FWT-Weltmeisterin von 2010, Aline Bock (GER), die nach einer Wettkampfpause diese Saison wieder bei der FWT startet, freute sich über Rang drei: „Es hat super Spaß gemacht, oben habe ich etwas Powder gefunden, obwohl es schon sehr zerfahren war. Nach meinem Sturz in Revelstoke bin ich superhappy, hier auf den Füßen geblieben zu sein und habe wieder Selbstvertrauen für die nächsten Rennen.“

Weitere Informationen:
www.freerideworldtour.com
(Der Link wurde am 26.01.2013 getestet.)

Bildtext (v.l.): Nadine Wallner, Christine Hargin und Pia Nic Gundersen freerideworldtour.com/TERO ROPO