DSV: Viktoria Rebensburg erzielte ersten Weltcup-Sieg


Im ersten Durchgang hatte Rebensburg kurz nach dem Start einen kapitalen Fehler gemacht, dieser Quersteher auf der sehr harten Piste kostete viel Zeit und bescherte ihr Platz fünf – knapp eine Sekunde hinter der Halbzeit-Führenden Österreicherin Görgl.

Im Finale unterstrich Viktoria Regensburg auf einem der schwersten Riesenslalom-Kurse des Weltcups erneut ihre Klasse, mit Laufbestzeit feierte die Athletin vom SC Kreuth den ersten Weltcup-Sieg der Saison (2:11,25 Minuten). Hinter Elisabeth Görgl (2:11,58 Minuten) fuhr Julia Mancuso (USA, 2:11,69 Minuten) mit auf das Podest.

Nach dem zweiten Platz beim Saisonauftakt in Aspen übernahm Viktoria Regensburg die Führung in der Disziplinenwertung und im Rennen um den Gesamt-Weltcup. "Ich habe daran geglaubt, dass ich noch gewinnen kann, aber nach dem ersten Lauf war ich schon sehr unzufrieden. Der war zwar auch gut, doch der Fehler hatte eigentlich zu viel Zeit gekostet."
Quelle: DSV

Weitere Informationen:
www.deutscherskiverband.de

(Der Link wurde am 28.11.2011 getestet.)