KDFB: Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 im Fokus


Unter "Aktuelles" greift KDFB-Präsidentin Ingrid Fischbach in ihrem Statement unter anderem die Herstellung von Sportbekleidung auf. Arbeiterinnen in Asien und Lateinamerika nähen unter schwierigsten Bedingungen und für einen minimalen Lohn auch die Trikots für die deutschen Nationalspielerinnen. Diese Thematik wird in der Aktionszeitung "Anpfiff", die in Kooperation von KDFB und der Christlichen Initiative Romero (CIR) entstand, ausführlich dargestellt.

Modenschau des Diözesanverbandes Augsburg
In Augsburg, einem von neun Austragungsorten der Frauenfußball-WM, wird es mehrere KDFB-Veranstaltungen geben. Höhepunkt ist eine Modenschau mit dem Thema "Fairer Catwalk – wie kann Frau sich schön und fair kleiden?" Sportlerinnen und junge Frauen präsentieren in einer mitreißenden Show eine breite Palette an moderner Sport- und Freizeitkleidung bis hin zur Abendgarderobe. Ein Blick hinter die Kulissen in den Produktionsstätten stimmt jedoch nachdenklich. Die Models zeigen Ihnen, wie Sie sich schön und doch fair kleiden können.

Termin: 29. Juni 2011 um 17.00 Uhr im Stadtmarkt Augsburg, direkt nach der Public-Viewing-Übertragung des Spieles Norwegen – Äquatorial-Guinea und vor der Public-Viewing-Übertragung des Spieles Brasilien – Australien.

Weitere Informationen:
www.frauenbund-bayern.de
www.kirche-am-ball.de

(Die Links wurden am 21.06.2011 getestet.)