DSV: Maria Riesch baut Vorsprung im Gesamtweltcup aus


Maria Riesch (SC Partenkirchen) hatte sich mit Rang drei im ersten Durchgang eine gute Ausgangsposition für den Finallauf geschaffen. Im zweiten Durchgang fuhr die Doppel-Olympiasiegerin von Vancouver wie auf Schienen über den eisigen Parcours und stellte mit 1:42.52 Minuten eine neue Bestzeit auf. Diese Marke konnte die letzte Starterin Tanja Poutiainen egalisieren, als sie gleichauf ins Ziel fuhr. "Die Freude ist riesengroß, vor allem weil zum zeitgleichen Ausgang ja auch ein bisschen Glück gehört", freute sich Riesch im Zielraum. "Es ist wirklich ein tolles Gefühl, dass ich heute ganz oben auf dem Podest stehen darf."

Durch ihren Sieg und den gleichzeitigen Ausfall Lindsey Vonns im ersten Durchgang des Slaloms konnte Maria Riesch ihre Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen. Sie führt nun mit 1023 Punkten vor Vonn (USA, 827 Punkte) und Tanja Poutiainen (FIN, 580 Punkte).

Weitere Informationen:
www.deutscherskiverband.de

(Der Link wurde am 11.01.2011 getestet.)