DSV: Maria Riesch in Zagreb auf Platz Zwei


Die Garmisch-Partenkirchnerin lag mit 2:02.55 Minuten hinter der Erstplatzierten Österreicherin Marlies Schild (2:01.80 Minuten). Dritte wurde Manuela Moelgg aus Italien (2:02.88).

Es herrschte dichter Nebel auf der Piste, trotzdem konnte sich Maria Riesch im ersten Lauf hinter Marlies Schild und Manuela Moelgg setzen. Im Finale gab Maria Riesch alles und verbesserte sich mit der zweitbesten Zeit des zweiten Durchlaufs so hervorragend, dass sie aufs Treppchen steigen durfte.

Von den DSV-Fahrerinnen qualifizierten sich für das Finale: Katharina Dürr (SV Germering), Nina Perner (Rheinbrüder Karlsruhe) sowie Veronika Staber (WSV Samerberg-Törwang und Barbara Wirth (SC Lenggries). Christina Geiger (SC Oberstdorf) und Susanne Riesch (SC Partenkirchen) werden ebenfalls im Finale dabei sein.

Endgültig ausgeschieden sind Fanny Chmelar (SC Partenkirchen) sowie Monica Hübner (SC Garmisch), beide patzten bereits im ersten Durchlauf.

Somit werden von den neun DSV-Starterinnen insgesamt sieben, um ins Finale zu kommen.

Weitere Informationen:
www.deutscherskiverband.de

Bildunterschrift: Maria Riesch. Foto: DSV

(Der Link wurde am 05.01.2010 getestet.)