100.000ster Gast auf der Buga


Die Berlinerin Christiane Klein konnte am 10. Mai um 12 Uhr als 100.000ster Gast der Bundesgartenschau registriert werden. Zusammen mit ihrer Freundin Barbara Leitz hatte sie sich schon Tage auf den Besuch gefreut, der bei schönem Wetter und mit Einladung zum Essen und zur Wiederkehr zum besonderen Erlebnis wurde. Thomas Hoffmann von der DB freute sich vor allem darüber, dass die Frau mit dem Kombiticket angereist war. Der Caterer der BUGA, Matthias Polster, lud sie nach Liechtenstein in Sachsen ein. Die Bahn spendierte eine weitere Fahrt nach Gera.

Die Buga 2007 hat bis 14. Oktober 2007 ihre Tore geöffnet.

Weitere Informationen: www.buga2007.de

Hintergrund
In der Geschichte der Bundesgartenschauen in Deutschland stellt die Bundesgartenschau Gera und Ronneburg 2007 ein Novum dar ” zum ersten Mal findet die Leistungsschau des gärtnerischen Berufsstandes an zwei Standorten statt. Damit ist die Bundesgartenschau Gera und Ronneburg 2007 die erste interkommunale Gartenschau. Die ostthüringischen Städte Gera und Ronneburg sowie der Landkreis Greiz richten gemeinsam mit dem Zentralverband Gartenbau die Buga 2007 aus.

Darüber hinaus bietet eine so komplexe Gemeinschaftsaufgabe wie die Buga 2007 Vereinen, Verbänden und Unternehmen eine Vielzahl an Möglichkeiten der Einbindung. Zur Förderung des BUGA-Gedankens leistet der Verein zur Förderung der Bundesgartenschau Gera und Ronneburg 2007 seit 1999 einen überaus wichtigen Beitrag. Aber auch andere Institutionen und engagierte Bürger setzen sich aktiv für die Buga 2007 ein.

Die Bundesgartenschau Gera und Ronneburg 2007 wird durch den Freistaat Thüringen finanziell gefördert.

(Der Link wurde am 20.05.2007 getestet.)