Alexandra Frank: „Vier um die Welt“

Die Autorin, Journalistin in Hamburg lebend, hat das Experiment gewagt und ist losgestromert. Vier Kontinente hat sie mit ihrer Familie bereist: Südamerika, Australien, Neuseeland und Asien, Die Vier haben so ziemlich alles erlebt, was man sich ausdenken kann. Sie blieben weder vor Erkrankungen und Diebstahl verschont, noch vor vor zeitweiligem Hunger und merkwürdigen Unterkünften.

Aber auch Reisespaß pur als ständiger Begleiter. Unbekannte Länder entdecken, neue Menschen und deren Alltag kennenlernen, kulinarisches Neuland betreten und ganz einfach die eigene Neugier befriedigen. Machbar wird all dies nur, mit weitsichtiger Organisation, flexiblem Reagieren auf Unvorhergesehenes und Vorsorgeblick auf die eigene Geldbörse. Die Habacht-Position reist immer mit! Dennoch, die Autorin macht es vor, sich auch mal ganz einfach treiben zu lassen.

Brikada-Bewertung: Alexandra Frank versteht es, überaus anschaulich zu erzählen. Es ist, als sei man direkt dabei. Tipps, Ratschläge – alles ganz dicht an der Reiserealität mit kleinen Kindern – das macht das Buch so lesenswert. Viele schwarz-weiß Fotos lassen wie in einem Fotoalbum die Weltreise Revue passieren. Empfehlenswert für reiselustige Familien – also, nichts wie weg, rund um die Welt!
Brigitte Karch

Über die Autorin: Alexandra Frank ist Journalistin, zweifache Mutter und leidet an unheilbarem Fernweh. Die studierte Romanistin lebt in Hamburg, schreibt, bloggt und fotografiert seit über zehn Jahren für verschiedene Magazine und Zeitungen.

Bildtext (r.): Alexandra Frank. Foto: © Stephan Pflug

 

Alexandra Frank: „Vier um die Welt – Vom Abenteuer, mit Kindern rund um den Globus zu reisen“, 256 Seiten, Taschenbuch, Originalausgabe, Euro 8,99; ISBN: 978-3-442-15836-2, erschienen im Goldmann Verlag.

Weitere Informationen:
www.goldmann-verlag.de