Mit “Heidelberg mobil” auf Stadtrundgang


Wer sich in der Heidelberger Altstadt aufhält, kann ab sofort auf das Portal mit einem mobilen Gerät zugreifen – vom Minicomputer (PDA) über Smartphones bis hin zu neuen Mobiltelefonen.

Der Anwender kann Informationen zu Heidelbergs Sehenswürdigkeiten abrufen und nach Lokalen und Geschäften in der Nähe seines Standorts suchen. Ein dynamisch erzeugter Stadtplan zeigt ihm an, wo er sich gerade befindet. Möglich ist das durch ein lokales Funknetz, das in der Heidelberger Altstadt flächendeckend installiert ist.

Die Heidelberger Kongress- und Tourismus GmbH (HKT) bietet zusätzlich zu dieser Kombination aus Reiseführer, Stadtplan und Veranstaltungskalender jetzt auch eine digitale Stadtführung mit dem Namen "iGuide" an. Diese audio-visuelle Stadtführung mit Minicomputer und Kopfhörer hat die Weimarer Firma "iTour City Guide" entwickelt und bisher in 14 deutschen Städten erfolgreich eingeführt. In Heidelberg plaudern die beiden Originale Liselotte von der Pfalz und Perkeo über Geschichte und Geschichten rund um die Heidelberger Sehenswürdigkeiten, garniert mit 350 Bildern. Die Geräte können kostenpflichtig ab Februar 2007 bei "Käthe Wohlfahrt" am Universitätsplatz gemietet werden.

Die Stimmen von Liselotte und Perkeo kann man aber jetzt schon auch im "Heidelberg mobil"-Portal hören, wenn man etwa vor dem Renaissance-Gebäude "Romantik-Hotel Zum Ritter" oder an der spätgotischen Heiliggeistkirche steht.

"Heidelberg mobil" ist ein Tochterunternehmen der European Media Laboratory GmbH (EML) mit dem Heidelberger WLAN-Provider MEG, unterstützt von der Stadt Heidelberg und der Heidelberger Kongress- und Tourismus GmbH (HKT).

Weitere Informationen: www.eml.villa-bosch.de sowie itour city guide GmbH, Geschäftsführer Sebastian von Sauter, Paul-Schneider-Straße 17, 99423 Weimar, Tel: (036743) – 90 86 93, Fax: (036743) 90 86 96, sebastian.sauter@itour.de, www.itour.de

(Der Link wurde am 05.12.2006 getestet.)