Zeitreise in die Binzer Sommerfrische


Damen und Herren in historischen Kostümen der Belle Époque flanieren vor schneeweißen Villen – die Bäderarchitektur bildet vom 28. April bis 1. Mai die perfekte Kulisse für Konzerte, einen Kunsthandwerkermarkt, ein Tennisturnier im Sportdress von Anno dazumal und vielem mehr.

Einige dieser prächtigen Villen sind inzwischen zu Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen umgebaut. Wer will, kann also auch logieren wie die Sommerfrischler von damals – jedoch mit viel mehr Komfort, versteht sich.

Damen mit rauschenden Röcken und riesigen Hüten, Herren im Gehrock und mit Zylinder flanieren mit musikalischer Begleitung durch den Kurpark. Zum vierten Mal lassen Binzer Bürger und Geschäftsleute an vier Tagen die Zeit der Sommerfrische lebendig werden. In stilgerechten Kostümen spazieren sie zur Seebrücke, bestreiten Tennisspiele oder fahren mit der Schmalspurbahn ‘Rasender Roland’ zum Jagdschloß Granitz, wo sie vom Schlossherrn begrüßt werden. Einer der Höhepunkte ist die traditionelle Eröffnung der Badesaison. Wagemutige Teilnehmer stürzen sich in gestreiftem Trikot in die Fluten der Ostsee, allen voran Binzer Hoteliers. Danach folgt das erste Kurkonzert der Saison.
(Quelle: gr)

Weitere Informationen:
www.ostseebad-binz.de

(Der Link wurde am 02.04.2012 getestet.)

Bildtext: Mit der Schmalspurbahn ‘Rasender Roland’ zum Jagdschloß Granitz. Foto: Gemeinde Ostseebad Binz, Kurverwaltung.