Glasstraßenjournal neu aufgelegt


Auf mehr als 60 Seiten vermittelt das neu aufgelegte "Glasstraßenjournal" einen Eindruck von der ganzen Vielschichtigkeit des ostbayerischen Glasreiches.

Vom Titelbild lacht das Ehepaar Eva Luise und Bundespräsident Horst Köhler ” beide wanderten im vergangenen Jahr mit viel Freude und Spaß auf den Gipfel des Arber ” und dann geht es weiter im neu aufgelegten “Glasstraßenjournal”: Da findet der interessierte Leser jede Menge Informationen, Anregungen und Reisetipps.

In kultureller Hinsicht erstreckt sich die Themenvielfalt vom “Europäischen Bleikristallzentrum” in Neustadt an der Waldnaab über den Gläsernen Steig, der den Wanderer zu Glashütten, Kunstglasbläsereien und Glasveredelungsbetrieben führt, bis hin zum Joska-Kristallgarten mit seinen vier bis sechs Meter hohen Glasblumen.

Auf mehr als 60 Seiten vermittelt das neu aufgelegte “Glasstraßenjournal” einen Eindruck von der ganzen Vielschichtigkeit des ostbayerischen Glasreiches. Auf der 250 Kilometer langen Tourismusroute, die sich quer durch den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald zieht, werden Tradition, Verarbeitung und künstlerischer Umgang mit dem faszinierenden Werkstoff transparent gemacht. Wer möchte, erlebt die Herstellung edler Trinkgläser, funkelnder Kronleuchter, fantasievollen Lampenglases oder die Unikate international bedeutender Glaskünstler wie Erwin Eisch oder Theodor Sellner. Darüber hinaus sorgen gesellige Hüttenabende, Kreativkurse und ein bunter Veranstaltungsreigen für Urlaubsstimmung. Das “Glasstraßenjournal” ist in diesem Sinne ein wichtiger Helfer bei der Planung der gläsernen Erlebnisreise, zumal es viele weitere Informationen über die Region und ihre schönsten Ausflugsziele beinhaltet.

Erhältlich ist es bei den Mitgliedsorten der Glasstraße sowie dem Tourismusverband Ostbayern, Luitpoldstr. 20, 93047 Regensburg, Tel. 0941/58539-0, Fax: 58539-39, info@ostbayern-tourismus.de

Weitere Informationen:
www.ostbayern-tourismus.de
www.dieglasstrasse.de

(Die Links wurden am 17.07.2006 getestet.)