Münchner Westen mit MVHS/Süd entdecken

München. – Unter dem Titel „Das Westend – vom Arbeiterviertel zur global community“ bietet die Münchner Volkshochschule Süd (MVHS) einen Stadtspaziergang mit Dr. Elisabeth Siedel an.

Spannend und bunt gemischt – so war das Westend schon immer. Wo heute IT- und Beratungsfirmen in schicken Büros auf dem ehemaligen Messegelände residieren, suchten Schwaben und Franken schon im 19. Jahrhundert nach Arbeit. Ab 1870/71 zogen zahlreichen Juden ins Viertel, nach dem 2. Weltkrieg folgten Gastarbeiter aus Italien, Griechenland oder der Türkei. Frau Dr. Siedel nimmt die Teilnehmer mit auf eine historische und interkulturelle Spurensuche in einem Stadtquartier voller Kontraste.
(Quelle: MVHS/Süd)

Das Westend – vom Arbeiterviertel zur global community
Wann: Freitag, 19.10.2018, 16 Uhr
Wo: Treffpunkt: Landsbergerstr./Ecke Holzapfelstr.
Wer: Münchner Volkshochschule Süd

Kosten: Gebühr: € 7,- (Voranmeldung bei allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter Kursnummer H124790 möglich, Restkarten vor Ort), Infos: (0 89) 48006-6730

Weitere Informationen:
http://www.mvhs.de

Titelbild: Das Münchner Westend – seit Jahrhunderten ein bunt gemixtes Stadtquartier. Foto: (c): MVHS/Fuhrmann