Hamburger Kreuzfahrtjahr 2018: Vom ersten weiblichen Kapitän bis hin zur Queen Mary 2

 

Hamburg. – Die diesjährigen Kreuzfahrthighlights in Hamburg starteten mit weiblicher Führung: Anfang April lief die AIDAsol unter Kommando des ersten weiblichen Kapitäns in Hamburg ein.

AIDA Cruises ernannte kürzlich den ersten weiblichen Kreuzfahrtkapitän Deutschlands: Nicole Langosch (34). Sie übernahm im März das Kommando auf der AIDAsol. Dort ist sie für 2.200 Passagiere und 630 Crewmitglieder verantwortlich und verbringt abwechselnd je rund drei Monate auf See und an Land.

Hafengeburtstag Hamburg Auslaufparade. Foto: ©Andreas Vallbracht

Mit der AIDAsol startete die Hansestadt in eine neue Hafensaison: Es werden an die 220 Anläufe von 50 Schiffen durch 26 Reedereien und mehr als 880.000 Kreuzfahrtgäste erwartet – ein Zuwachs von zehn Prozent gegenüber 2017.

Zu den Höhepunkten in diesem Jahr zählt natürlich der traditionelle Hafengeburtstag Hamburg (10. bis 13. Mai 2018). Mit dem Hafengeburtstag Hamburg feiert die Stadt wieder drei Tage eines der größten Volksfeste des Nordens. Zu den Kreuzfahrthöhepunkten zählen etwa auch die Einläufe der Queen Elisabeth von Cunard. Die Königin der Meere Queen Mary 2 läuft in diesem Jahr fünfmal ihren heimlichen Heimathafen Hamburg an. Alles begann vor knapp 14 Jahren, als sie zum ersten Mal in den Hamburger Hafen einlief und von hunderttausenden Hamburgern begeistert begrüßt wurde. Das Ereignis markierte den Beginn des Kreuzfahrtbooms in Hamburg und war der Anfang einer leidenschaftlichen Beziehung zwischen dem Schiff und den kreuzfahrtverrückten Hanseaten.
(Quelle: HHT)

Luftaufnahme Elbe Westen. Foto: ©Andreas Vallbracht

Weitere Informationen:
www.hafengeburtstag-hamburg.de
www.hamburg-tourism.de
www.hamburg-tourism.de/kreuzfahrt

Titelbild: Kapitän Nicole Langosch. Foto: ©AIDA