flip-flop: Anne-Katrin Hummel entdeckt „La Casa Frida – A Mexican Adventure“

Den intensiven Eindrücken dieser Reise widmet flip*flop die neue Frühjahrs-/Sommer-Kollektion 2014: „La Casa Frida – A Mexican Adventure“. Die selbstbewusste Willenskraft Frida Kahlos, ihrer allen Widerständen trotzenden Lebensenergie, brachte die Künstlerin durch ihren farbenfrohen, extravaganten Kleidungsstil und den ikonisierten, eingeflochtenen Rosen im Haar als auch durch ihre Kunst zum Ausdruck.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildtext (o.): Passend zur Schuhkollektion bringt flip*flop auch im Frühjahr/Sommer 2014 eine fein abgestimmte Kollektion an Kleidern, Tops, Hosen und Röcken.

Auf den Spuren Frida Kahlos greift Anne-Katrin Hummel die Impressionen auf: Sie mixt traditionelle, mexikanische Muster und typische, kräftige Farben neu, die auf naturellen Ledern, Bamboo-Viskose oder Canvas strahlen. Es entstand eine pure, klare, feminine Kollektion an Schuhen, Accessoires und Apparel. Sie fängt die Fröhlichkeit Mexikos ein, wirkt dabei nie überladen und trägt unverkennbar die Handschrift von flip*flop. „La Casa Frida – A Mexican Adventure“ steckt in jedem Detail, jeder Farbe, jedem Namen und jedem Muster.

„Am nachhaltigsten haben mich abgelegene Bergdörfer beeindruckt”, berichtet Anne-Katrin Hummel. „Jedes Dörfchen hat seine eigene Tracht, mit bunt bestickten Huilpis (Blusen), Tehuana-Kleidern, Taillengürteln und weiten Röcken aus selbst gewebten Stoffen”. Die Impressionen aus opulenten Stickereien und bedeutungsvollen Mustern verbunden mit puren, quadratischen Formen und klaren Farben beeinflussten die Designerin nachhaltig. Besonders die Handwerkskunst, die Fröhlichkeit und der Stolz der Frauen des kleinen Bergdörfchens ‘St. Andres’ ließen Anne-Katrin Hummel nicht mehr los.

 

Ihnen widmete flip*flop ein klares, geometrisches Muster aus Stickereien und verschieden großen Skalierungen. Ein Element, das immer wiederkehrt: zum Teil eingewebt, beispielsweise in Bamboo-Viskose-Styles oder als Print auf Hosen, soften Jersey-Kleidern sowie auf Canvas als Eyecatcher auf Schuhen oder auf ORIGINALS. flip*flop mixt Traditionelles mit neuen Einflüssen, Farben und Materialien.

 

Ein weiteres symbolisches Element sind die bunten Scherenschnitt-Girlanden, die in einer variantenreichen, fröhlichen Farbvielfalt bei jedem Fest die kleinen Gassen schmücken. Diese Fahnen werden von Frauen auf dem Markt ganz individuell ‘customized’ hergestellt. Als Cut-Outs setzen sie in Leder oder Bordüren immer wieder Akzente in der Lifestyle-Kollektion Frühjahr/Sommer 2014.

 

 

 

Bildtext (r.): flip-flop-Modell „Playa hot coral“ 

Weitere Informationen:
www.bernd-hummel.de

 

 

Titelbild: flip*flop-Kollektion für Frühjahr/Sommer 2014