Lingerie Française: Heißer Auftakt der Ausstellung in Berlin


Über 180 Exponate und drei Showacts gaben den Besuchern einen besonders verführerischen Eindruck zur französischen Lingerie, angefangen im Jahre 1880 bis in die Gegenwart.
Der Fachverband PROMINCOR vereint elf renommierte französische Lingeriehersteller – Aubade, Barbara, Chantelle, Empreinte, Implicite, Lise Charmel, Lou, Maison Lejaby, Passionata, Princesse tam.tam und Simone Pérèle – für diese einzigartige Ausstellung.

Für Catherine Örmen, Historikerin und Kuratorin der Ausstellung, bietet die Veranstaltung viel mehr als ausschließlich einen ästhetischen Mehrwert: „Der Rückblick in die vielfältige Vergangenheit der Lingerie ist nicht nur ein Augenschmaus sondern auch ein Spiegel der Zeit zur gesellschaftlichen Einstellung.“ Das verdeutlicht neben den wertvollen Exponaten auch der „trans-historische Striptease“: Ein lebensgroßes Hologramm tanzt sich durch die Jahrhunderte und greift die verschiedenen Unterwäschestile vergangener Zeiten auf.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei.

Ergänzend zur Ausstellung veröffentlichte der Pariser Plon-Verlag ein Begleitbuch mit dem Titel „Lingerie Française“: Catherine Örmen zeigt Bilder des renommierten Fotografen Gilles Berquet, ausgeschmückt mit historischen Hintergrundinformationen. Das Buch ist in englischer sowie französischer Sprache erhältlich und bietet eine umfassende Retrospektive zur französischen Lingerie vom späten 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Die Ausstellung wurde ermöglicht durch DEFI – MODE DE FRANCE, dem französischen Ausschuss zur Entwicklung und Förderung von Bekleidung. Der Verband fördert die französische Bekleidungsindustrie mit Trainingsprogrammen für Produzenten und Bekleidungshändler. In Partnerschaft mit PROMINCOR realisiert DEFI diese Ausstellung zur französischen Handwerkskunst der Lingerie.

Weitere Informationen:
www.lingeriefrancaise.com

Bildtext (o.v.l.): Catherine Örmen; interessiertes Publikum zur Ausstellungseröffnung.
Bildtext: (u.v.l.): Lingerie aus dem Begleitbuch (s. 2); Titelbild des Buches „Lingerie Française“; Lingerie aus dem Begleitbuch (S.18).