Sacai zur Fashion Week Paris Herbst/Winter 2018-2019

Paris. – Während bei uns so allmählich der Frühling einzieht, zeigt die Modebranche längst ihre Visionen für Herbst/Winter 2018/19. Die Fashion Week Paris ist ein Beispiel, was es zum nächsten Modewinter zu sehen und zu tragen gibt.

Die Marke Sacai, 1999 von der Japanerin Chitose Abe gegründet, offeriert pragmatische Lösungen für das moderne Leben. Die Modedesignerin schneidet und verbindet vertraute Formen, um etwas Neues zu schaffen.

 

Sacai-Model mit zwei verschiedenen Stiefeln. Foto: ©Sacai

Konstruktionismus nennt man das. Die Stücke, aus denen sich die Archetypen der Kleidung zusammensetzen, werden wie Bausteine behandelt, sie verflechten sich mit einer spielerischen Spontaneität und neuer Einfachheit. Auf- und Abbau, das Anziehen mit einer Leichtigkeit, die sich aus dem Tragen von Kleidung mit einer “Undone”-Haltung ergibt, alles zusammengebunden mit einem skate-inspirierten Gürtel.

Schulblazerstreifen greifen ineinander mit einer Daunenjacke, Herrenschneiderärmel, einem gesteppten Innenfutter und Elementen einer militärischen Fliegerjacke. Ein Tennispullover, der als Teil einer Schuluniform ins Leben gerufen wurde, ist mit den Rüschen und Falten einer Chiffonbluse überzogen. Eine Jeansjacke nach außen gewendet, ihr Futter wird neu interpretiert und zu einer Außenschicht mit lustigen Fellstreifen zusammengesetzt.

Ein aran Pullover überrascht mit coutureartigem Volumen im Rückenbereich. Handgestrickte Pulloverstücke werden mit Chiffon verbunden, eine Jeansjacke trifft auf einen Herrenanzug. Opernhandschuhe und nicht zusammenpassende Schuhe sorgen für einen “Total Look”.

 

Modisches Drunter und Drüber. Foto: ©Sacai

 

Eine hybride Aufnahme einer Schallplatten-Tasche ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit Shibuyas legendärem Vinyl-Laden Manhattan Records. Maßgeschneiderter Schmuck von Charlotte Chesnais für sacai.
(Quelle: Text: beautypress / Sacai. Fotos: Sacai)

Weitere Informationen:
www.sacai.jp


T
itelbild: Sacai