Tanja Busse: “Die Einkaufsrevolution”


Sie möchte, dass der aufgeklärte Konsument Gegenspieler der globalen Wirtschaftsmächte wird, die wenig Rücksicht auf ökologische Gesichtspunkte nehmen und aus der Arbeit von Kindern oder rechtlosen Wanderarbeitern Gewinn ziehen. Ihr Statement: Mit der weit verbreiteten Geiz-ist-geil-Mentalität unterstützen wir eine Preispolitik, die wir durch verantwortungsvolles Kaufverhalten selbst ändern könnten.

Tanja Busse promovierte mit einer Arbeit über die Massenmedien. Sie verfasste mehrere Bücher, moderiert im WDR und schreibt regelmäßig in der “Zeit”. In dem vorliegenden Buch fordert die kritische Journalistin politische Rahmenbedingungen , die den verantwortungsvollen Konsum erleichtern: unabhängige Kontrollen in der Fleischverarbeitung, gezielte Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe, Einführung eines name & shame-Systems wie in England, Warenkunde und Globales Lernen als Schulfächer und anderes mehr. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt…
brä

Tanja Busse “Die Einkaufsrevolution. Konsumenten entdecken ihre Macht”, 320 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 3-89667-312-2, Euro 14,95; Blessing Verlag München

Bei Amazon kaufen