Freizeit Messe Nürnberg: Jetzt kann es losgehen!

Rund 800 Aussteller geben mit ihren Angeboten zu den Themen Touristik, Mobilität, Outdoor & Sport, Garten und Haus den Startschuss für den Frühling. Die Freizeit Messe vereint in neun Hallen Nordbayerns größte Urlaubs-, Reise-, und Freizeitmesse mit Bayerns größter Indoor-Messe für den Garten. Die Erfolgsgeschichte von Europas besucherstärksten Whisk(e)y-Messe wird auch 2015 fortgesetzt: The Village ist zum dritten Mal an die Freizeit Messe gekoppelt.

Kommen Sie mit auf einen Rundgang durch die Freizeit Messe. Die Fülle der unterschiedlichsten Themen und Angebote machen Lust auf Reisen, Freizeit und Garten: Rund 800 Aussteller bieten auf 70.000 Quadratmetern Neuheiten, Innovationen und Trends für die schönste Jahreszeit. Neben festen Messehighlights, wie den aufwändigen Schaugärten und der Touristik-Halle, setzt die veranstaltende AFAG Messen GmbH auf neue Themenbereiche und Events.

Gartentrends und Inspirationen für das Zuhause im Freien gibt es auf 20.000 Quadratmetern. In Halle 9 gibt es fachkundige Beratung, Tipps für Balkon und Garten sowie Gartenbedarf und Dekoration für die heimische grüne Oase. Neu dabei sind in diesem Jahr die „Teich & Koi Visions“ mit Informationen zur Fischzucht und Gartenteichgestaltung.

Bauen, Wohnen und Einrichten sind die Themen rund um „Mein Haus“ in Halle 10. Die Premium Selection in Halle 11 ist eine stilvolle Ergänzung zu den Themen Garten und Einrichten. Hochwertige Accessoires und Lifestyle-Angebote für drinnen und draußen, aber auch Fashiontrends für den modischen Frühlingsstart sind hier vereint. Die liebevoll gestalteten Mustergärten der GaLaBauer zeigen zudem die Gartentrends 2015 und geben Anregungen für den eigenen Garten.


Bildtext (o.): "It's BBQ-Time" mit Grillmeister "Paul" alias Wolfgang Reyscher. Foto:  afag Freizeit Messe Nürnberg

Im Messepark wird die Grillsaison eröffnet: Beim Showgrillen präsentieren die Profis am Rost die neuesten Grills, das passende Zubehör und geben Tipps für die Zubereitung. Daneben treffen sich acht Food Trucks zum RoundUp und servieren den Messebesuchern Street Food in Gourmetqualität. Köstlich geht es in Halle 8, dem Kulinarium weiter, bevor die Messebesucher in Halle 6 sportlich aktiv werden können.

Outdoor- und Sportbegeisterte kommen hier auf ihre Kosten: Die Freizeit Messe zeigt im FitnessPark und auf der Outdoor-Bühne Trendsportarten und Outdoor-Aktivitäten für groß und klein. Messebesucher können sich in Halle 6 im Golfen, Tauchen, Klettern oder auf dem neuesten Fahrrad oder Pedelec versuchen. Sportliche Motivation geben die Profis von der Spielvereinigung Greuther Fürth, dem 1. FC Nürnberg, den Brose Baskets und dem HC Erlangen.
 

Bildtext (r.): Golfsport: Golf-Pro und Golflehrerin Daniela Hunger mit Handicap 0. Foto:  afag Freizeit Messe Nürnberg

 

Die nächste Reise ist ganz nah: In Halle 7 der Freizeit Messe geben Tourismusdestinationen, Reiseveranstalter und Freizeiteinrichtungen Urlaubstipps von regional bis exotisch. Franken präsentiert sich als Freizeitparadies vor der Haustür und die Metropolregion weckt „Fernweh ganz nah“. Die trinationale Partnerschaft der Regionen Mittelfranken, Pommern und Limousin macht mit kulinarischen und kulturellen Besonderheiten Lust auf die nächste Reise.

Für den Urlaub in den rollenden vier Wänden bietet der Caravan- und Reisemobilsalon in den Hallen 7 und 7A die neuesten Modelle und Ausführungen. Alles für die mobile Freizeit gibt es in den Hallen 5 und 6: Fahrzeugtrends auf zwei, drei oder vier Rädern sowie Zubehör, Service und Informationen liefern alles zum Thema Mobilität.

Für die kleinsten Messebesucher, zwischen drei und sechs Jahren, gibt es eine kostenlose Kinderbetreuung auf der Freizeit Messe. Wer lieber buddeln, basteln und pflanzen möchte, findet in der Kindergärtnerei in Halle 11 seinen Platz.

Bildtext (l.): "Rad-Frühling": Petra Husemann-Roew mit einem Faltrad. Foto: afag Freizeit Messe Nürnberg

Zum Frühlingsstart legte das Konsumklima der deutschen Verbraucher spürbar zu: Die aktuelle Konsumklimastudie der GfK belegt, dass die deutsche Wirtschaft, trotz der Krisen in Europa, auf Wachstumskurs ist. Die Kaufbereitschaft der Messebesucher ist bei der Freizeit Messe stets hoch: Die Besucherbefragung der letztjährigen Freizeit Messe zeigte, dass die Messebesucher im Schnitt 453,20 Euro für Garten, Haus, Reise oder Freizeitaktivitäten auf der Messe ausgaben. Die Aussteller der Freizeit Messe blicken unter diesen Voraussetzungen optimistisch auf den Frühlingsstart mit der Freizeit Messe 2015.

Zum Messewochenende (21. und 22. März) startet die Whisk(e)y-Messe THE VILLAGE in die dritte Runde. In Halle 12 präsentieren über 70 Importeure und Brennereien rund 900 verschiedene Whisk(e)ys zur Verkostung an. Im GINCorner werden verschiedene Gins als „Spirit of the Year“ präsentiert. Das unterhaltsame Rahmenprogramm und korrespondierende Produkte von der Insel lockten im letzten Jahr 16.000 Besucher zur besucherstärksten Whisk(e)y-Messe Europas.

Bildtext (o.): Whisky-Experten Michael und Andrea Gradl vom Whiskyfässla. Foto:  afag Freizeit Messe Nürnberg

Eintrittspreise/ Öffnungszeiten Die Nürnberger Freizeit Messe ist täglich von 9.30 bis 18.00 Uhr geöffnet (Einlass bis 17 Uhr).

Erwachsene 11,00 € Rentner, Schwerbehinderte, Studenten, Schüler ab 15 J. 9,50 € Kinder/ Schüler 11-14 J. 6,50 € Kinder bis 10 Jahre freier Eintritt (in Begleitung Erwachsener) Familienkarte (gültig f. 2 Erw. + bis zu 3 Kinder bis 16 J.) 24,00 € Nachmittagskarte (ab 15 Uhr) 6,50 € NEU: Online-Vorverkaufskarte (Infos unter www.freizeitmesse.de/online-ticket) 9,50 € Übertrittskarte Whisk(e)y-Messe THE VILLAGE 4,00 € (Zutritt zur Whisk(e)y-Messe ab 18 Jahre).

Weitere Informationen:
www.freizeitmesse.de
www.whiskey-messe.de

Titelbild: Auf der Freizeitmesse: v.l. Daniela Hunger (Golf), Petra Husemann-Roew (Faltrad), Grillmeister Wolfgang Reyscher, Christa Naaß (stellvertretende Bezirkstagspräsidentin), Michael Gradl vom Whiskyfässla und Blumenfee Viola. Foto: afag Freizeit Messe Nürnberg