MVHS: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ – Fachtag: Musik im Alter

Aus diesen Überlegungen heraus, findet im Rahmen des Themenschwerpunkts der Münchner Volkshochschule „Musik im Alter“ am 10. März 2015 der Fachtag: „Musik im Alter“ statt. In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München.

Gerontologische Studien haben ergeben, dass Musik der Vereinsamung älterer Menschen entgegenwirkt, dass sie der Wahrung von Würde und Identität dienen kann und sogar prophylaktische und therapeutische Wirkungen zeigt.

Der Fachtag am 10. März zeigt auf, welche besonderen Wege die Musik alternden Menschen eröffnet. Wie Musik zur Prävention und in der Pflege eingesetzt werden kann, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen und welche Ergebnisse erzielt werden können. Dies alles wird in verschiedenen Vorträgen von Prof. Dr. Gabriele Menz, Professorin für elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik und Theater München, und Prof. Dr. Hans Hermann Wickel von der Fachhochschule Münster und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Musikgeragogik e.V., präsentiert. Zusätzlich geben zwei Workshops Einblick in die Praxis.

Der Fachtag richtet sich an Studenten, Musiker, Musiklehrkräfte, professionell und ehrenamtlich Tätige in der Pflege und Betreuung von pflegebedürftigen Menschen sowie alle Interessierten.

 „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ – Fachtag: Musik im Alter, Dienstag, 10. März 2015, 10.00 bis 15.15 Uhr, Gasteig, Rosenheimer Str. 5, Für Auszubildende und Studierende gebührenfrei. Karten nur an der Tageskasse. Anmeldung erforderlich, bei allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter Kursnummer A270005 möglich.

Weitere Informationen:
www.mvhs.de

Titelbild: Gasteig