Google House München und das vernetzte Haus

Google House München lud zum Pressetreff und zeigte Beispiele, wie sein Smartphone-System Android rund um die eigenen vier Wände einsetzbar sein kann. So etwa als Küchenhelfer im Kochalltag.
 

Anzeige

Bildtext (r.): Ganz gleich, ob Sie mal schnell ein 4-Gänge-Menü zaubern, zum Flughafen eilen oder sich für die Party vorbereiten – Hilfe gibt es allemal. Laden Sie die Google Suche App auf Ihr Smartphone oder Tablet herunter, der Alltag verspricht einfacher zu werden.

 

 

Auf Ihrem Handy zu tippen, ist das Letzte, was Sie tun möchten, wenn Ihre Hände voller Mehl sind. Nutzen Sie stattdessen die Sprachsuche (sie ist Teil der Google Suche App). um sich bei YouTube Hilfe zu suchen. Sagen Sie: „Zeig mir ein Video zum Apfel ausstechen“, und Sie erhalten in wenigen Sekunden Hilfe vom Fachmann.

Lassen Sie die Sprachsuche nach einer Alternative für Buttermilch suchen, Pfund in Gramm umrechnen oder Ihnen die Nährstoffangaben zu Lebensmitteln geben. Sie können zum Beispiel fragen, wie viele Kalorien eine Avocado oder ein Bier hat und wie viel Cholesterin in Butter steckt, und erhalten in wenigen Sekunden die Antwort.

Bildtext (l.): Wie viel Kalorien hat eine Avocado? Im Nu erfahren Sie die Antwort.

 

Keine Idee, was Sie Leckeres aus dem Gemüse vom Wochenmarkt zaubern könnten? Tippen Sie auf das Mikrofon und sagen Sie: „Rezepte für Gemüseeintopf“, und lassen Sie sich inspirieren. Kein Grund, schüchtern zu sein! Schießen Sie ein Foto von Ihrem Flensburger Gemüseeintopf "Schnüsch" und teilen Sie es mit Ihren Kreisen bei Google+.

 

Tipp: Lassen Sie sich dabei helfen, den Apfelkuchen im Backofen nicht zu vergessen. Sagen Sie: "Erinnere mich in 30 Minuten an den Kuchen." Oder erstellen Sie, wenn Sie mit dem Kochen fertig sind, in Google Now eine Erinnerung, Milch und Kaffee nachzukaufen. „Erinnere mich morgen an Milch und Kaffee.“

 

Bildtext (r.): Essen, Trinken, Ausgehen Erkunden …

 

Brikada-Meinung: Einerseits klingt es wie eine frohe Botschaft, die digitale Vernetzung des Hauses. Alles wird einfacher, bequemer werden. Komfortstreben als Motor und Basis des so genannten technischen Fortschritts. Schließlich, wer möchte heutzutage noch mit Pferdedroschke unterwegs sein, anstatt mit KW-starkem PKW und Navigator an Bord rasch das Fahrziel erreichen!
Andererseits: Ein 4-Gänge-Menü zu Hause in beengter Küche zu zubereiten und gleichzeitig via Video Jamie Oliver beim Kochen über die Schulter schauen (zuvor die Sprachsuche mit dem so genannten „Hotword“ aktivieren), sich das Englische in Deutsche übersetzen lassen – klingt verführerisch – doch probieren Sie das mal aus! Vor allem, wenn Sie technisch nicht ganz so gut drauf sind! Also, ich persönlich gehe dann lieber gleich zum Metzger von nebenan oder lade meine Gäste außer Haus zum Essen ein. Ja, natürlich, Sie haben recht: Das Smartphone erweist sich dann doch als praktikable Küchenhilfe und nennt Ihnen eine Auswahl passender Einkaufsstätten und Restaurants. Wie einfach und bequem!
Brigitte Karch 

 

 

Bildtext (l.): Nachschlag: Google Chromecast: mit dem daumengroßen Gerät beamen Sie Filme, Musik und Internetvideos vom Laptop, Smartphone, Tablet oder PC im Handumdrehen auf den großen Fernsehbildschirm. 

 

Weitere Informationen:
www.google.de

Titelbild: Laden Sie die Google Suche App auf Ihr Smartphone oder Tablet herunter und der Alltag kann einfacher werden …