Kennenlernen mal anders – Speed-Dating im Landesmuseum Württemberg

In den prächtigen Ausstellungsräumen der Großen Landesausstellung „Im Glanz der Zaren“ (noch zu sehen bis 23. März 2014) wechseln die Teilnehmer, eingeteilt in drei Altersgruppen, alle sieben Minuten ihre Gesprächspartner. Besteht am Ende des Abends beidseitiges Interesse, werden die Kontaktdaten weitergeleitet. Zum Abschluss lädt eine Kurzführung ein, die fünf faszinierende Frauen und ihre Eheabenteuer näher kennenzulernen.

Die russischen Königinnen Katharina und Olga und Herzogin Wera in Württemberg sowie die gebürtige Württembergerinnen, Zarin Maria Fjodorowna und Helena Pawlowna, hätten ein Lied davon singen können, dass arrangierte Verbindungen nicht immer von ehelichem Glück geprägt waren; denn die glückliche und harmonische Partnerschaft blieb den fünf adeligen Damen meistens verwehrt und sie suchten Erfüllung in karitativen Tätigkeiten.

Wie gut, dass man die Partnerwahl heute selbst in die Hand nimmt und sich auch auf unkonventionellen Wegen abseits von Anstandsdamen und Zeremonienmeistern kennenlernen kann.

Speed-Dating „Im Glanz der Zaren“, Freitag, 29. November 2013, 19 Uhr im Landesmuseum Württemberg.

Weitere Informationen:
www.landesmuseum-stuttgart.de
www.dateyork.de

 

Titelbild: Blick in einen der Ausstellungsräume „Im Glanz der Zaren“ im Stuttgarter Landesmuseum Württemberg. Foto: Landesmuseum Württemberg