Hama: Im Handumdrehen Fotos und Negative scannen


Wir haben schon mal einen Blick in die nähere Zukunft gewagt. Wenn in rund acht Wochen die Internationale Funkausstellung in Berlin ihre Tore öffnet, können sich Interessierte ganz ausführlich informieren.

Anzeige

Von der Neuheiten-Palette des Monheimer Zubehörspezialisten gefiel uns am besten der neue „Combo“-Scanner. Warum? Weil innerhalb von fünf Sekunden Bilder bis 10 x 15 cm mit 300 dpi gespeichert werden können. Für einen Negativ-Streifen mit sechs Bildern benötigt der Scanner sogar nur zehn Sekunden. Um später auch qualitativ hochwertige Bilder zu erzielen, wird der Streifen mit einer Auflösung von 1200 dpi gescannt und anschließend automatisch zu einzelnen Bild-Dateien gewandelt.

Die dabei gewonnen Daten können über den USB-2.0-High-Speed-Anschluss auf einen PC oder digitalen Bilderrahmen übertragen oder direkt auf einer SD-, SDHC-, MMC-, MS- oder MS Pro-Karte gespeichert werden. Die integrierte Selbstreinigungsfunktion verhindert, dass sich durch den häufigen Gebrauch kleine Partikel auf der Scan-Linse absetzen und so das Ergebnis beeinflussen.

Weitere Informationen:
www.hama.de

Bildunterschrift: Digitaler Fotoscanner "Combo" für A6-Format. Foto: Hama

(Der Link wurde am 12.07.2011 getestet.)