NABU: Stunde der Wintervögel


Doch welche Arten kommen in Gärten und Parks besonders häufig vor? Welche fehlen? Gibt es regionale Unterschiede? Und: macht sich der bisher so schneereiche Winter besonders bemerkbar?

Antwort auf diese Fragen soll die „Stunde der Wintervögel“ geben, zu der der Naturschutzbund Deutschland (NABU) erstmals bundesweit aufruft.

Die Vogelzählung am Futterhäuschen findet vom 6. bis 9. Januar statt und funktioniert ganz einfach: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die sich im Laufe einer Stunde zeigt. Die Beobachtungen können telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1157-115 am 8. und 9. Januar von 10 bis 18 Uhr oder einfach im Internet gemeldet werden.

Unter den Teilnehmern werden Vogelstimmen-DVDs, Futtersäulen und Vogel-Handyklingeltöne verlost. Teilnahmeschluss ist der 17. Januar 2011.

Weitere Informationen:
www.stundederwintervoegel.de

Bildunterschrift (v.l.): NABU-Aktion „Stunde der Wintervögel“; Haubenmeise und Blaumeise. Foto: Frank Derer

(Der Link wurde am 07.01.2011 getestet.)