Munich Child: Neues Montessori Kinderhaus für den Münchner Osten


"Der Bezirksausschussvorsitzende Josef Koch sowie der Besitzer der Immobilie GEWOFAG machten es möglich, dass diese großzügigen Räumlichkeiten nunmehr den Kindern des Münchener Ostens zur Verfügung stehen", erklärt Michaela Cheema, Gründerin der Kindertagesstätte. Dank der bereits zugesagten finanziellen Förderung durch die Landeshauptstadt München ist nun die Finanzierung dieses Projektes sichergestellt. Der Umbau hat bereits begonnen.

Anzeige

Besonders hervorzuheben ist außerdem die großzügige finanzielle Unterstützung durch "Ein Herz für Kinder" und durch die "Soziale Stiftung München der Stadtsparkasse München", die ganz entscheidend zur Deckung der aufwendigen Umbaukosten und für eine moderne Ausstattung der Einrichtung beitragen. "Besonderer Dank gebührt auch einer Reihe von Münchener Service Clubs wie einigen Münchener Lions Clubs, die uns durch ihre Unterstützung die Realisierung dieses Projektes ermöglichen", betont Michaela Cheema.

Die Einrichtung wird die in der Pertisaustr. 9 betreuten Kinder ganzheitlich fördern. Neben der Montessori Pädagogik und der zweiten Sprache Englisch sollen die Kinder mit frischen Produkten aus Bioanbau sowie mit vegetarischer und internationaler Küche verpflegt werden. Auch hier sind potentielle Unterstützer wie der "Advendskalender für gute Werke e. V.", "Die Münchner Tafel" und andere Helfer gefragt. Denn nun sollen zu den bereits in der 1. Filiale befindlichen 52 Kindern noch zwischen 41 und 44 Kinder der Filiale der Pertisaustraße hinzukommen.

Damit übernimmt der Munich Child e. V. in Zukunft die Verantwortung für eine professionelle Betreuung von über 82 Kindern. Doch auch die Mamis sollen Unterstützungen erhalten. Durch die Mitarbeit im Bereich Küche sollen die Mütter mit langer Arbeitspause wieder in die Arbeitswelt integriert werden. Hier will sich der Zonta Club München City für die Damen stark machen und zur Finanzierung der entstehenden Aufwandsentschädigungen beitragen.

"Ehrenamtliche, pensionierte Helfer/innen und engagierte Eltern unterstützen die Erzieherinnen bei der Planung und Durchführung eines abwechslungsreichen Programms für die uns anvertrauten Kinder", ergänzt Frau Cheema. Zu den Mitgliedern des Trägervereins gehört auch Edith von Welser-Ude. Sie ist nicht nur eine begeisterte und gern gesehene Besucherin der Feste der Kleinen, sondern unterstützt den Verein nachhaltig in dem Bestreben, die Kinder der Stadt auf ihrem Weg in die Gesellschaft zu begleiten. Ebenso sorgen andere Helfer wie die "Europahilfe für Kinder e. V." und die "Münchner Kindlstiftung". Beide Einrichtungen unterstützten bereits im vergangenen Jahr das erforderliche Montessori Material mit einer sagenhafte Spende von 38.000 Euro.