Faber-Castell: Sag´s schriftlich zum Muttertag


Der Muttertag wird in Deutschland seit 1923 gefeiert, seit 1917 in der Schweiz und seit 1924 in Österreich. Der den Müttern gewidmete Tag soll Mutter und Mutterschaft anerkennen und ehren. Eingeführt wurde der Muttertag in Deutschland durch den Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber als Tag der Blumenwünsche. Der erste deutsche Muttertag fand am 13. Mai 1923 statt.

Zwar sprechen Blumen zum Muttertag eine ganze eigene Sprache für sich, doch auch ganz persönliches Dankesworte an die Mutter wie Sprüche oder Gedichte bringen die besondere Liebe zur Mutter zum Ausdruck. Was liegt da näher, als zu einem modernen Schreibgerät zu greifen!

Warmes Sonnengelb und frisches Karibikblau zieren die Schreibgeräte mit dem markanten schlanken Schaft. Das fröhliche Duo mit Front- und Endstücken aus hochglänzend verchromtem Metall macht Lust auch handgeschriebene Urlaubsgrüße zu verfassen.
Zwei Schreibgeräte sind in den kräftigen Sommerfarben erhältlich: Der Kugelschreiber ist mit einem Drehmechanismus ausgestattet, mit dem sich die schwarze Großraummine in Schreibstärke B aus- und einfahren lässt. Für besonderen Schreibkomfort sorgt auch der Tintenroller mit umsteckbarer Kappe: Dank seiner schnell trocknenden Tinte eignet er sich besonders für eilige Notizen. Der gefederte Metallclip an den verchromten Frontstücken beider Modelle gibt unterwegs sicheren Halt – im Reisegepäck ebenso wie in der Jackett-Tasche oder in der Agenda.

Weitere Informationen:
www.faber-castell.de

Foto: Faber-Castell

(Der Link wurde am 07.05.2009 getestet.)