Westfälische Salzwelten suchen die salzigsten Fotografien

Bildunterschrift: Die Westfälischen Salzwelten freuen sich auf salzige Bilder mit Genuss, Emotion und Erinnerung.

Bad Sassendorf. – Die Westfälischen Salzwelten rufen zum Fotografie-Wettbewerb auf. Ziel ist es, den Rohstoff Salz aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten. Gesucht werden Erinnerungen, Erfahrungen und Emotionen in Form von Fotografien, welche mit Salz in Verbindung stehen.

Salz ist für den Menschen essenziell. Der Körper braucht es zum Überleben und in vielen Alltagsgegenständen ist Natriumchlorid oder sein wichtiges Nebenerzeugnis Chlor enthalten.

Egal ob das Salz zum Frühstücksei oder in den Salzgärten der Algarve, überall wo es den Menschen hin verschlägt, lässt sich auch das “weiße Gold” in irgendeiner Form wiederfinden.

All diesen Begegnungen wollen die Westfälischen Salzwelten mit ihrer Ausstellung auf den Grund gehen. Der persönliche Bezug soll durch eine Fotografie dargestellt werden, die Einsendung kann aber auch zusätzlich einen Text beinhalten, der das Bild beschreibt oder erklärt. Ansonsten stellt das Museum keine besonderen Anforderungen an die Teilnehmer.

Bilder und Geschichten jeder Art sind willkommen, dabei spielt es keine Rolle, ob das Bild während des Urlaubs in fernen Ländern oder am eigenen Küchentisch gemacht wurde. Um den Teilnehmern auch einen Eindruck der anderen eingereichten Beiträge zu zeigen, werden auf Instagram, sowie in der Ausstellung einzelne Fotografien aus dem Wettbewerb präsentiert.

Bis zum 26. August 2019 werden Einsendungen angenommen. Danach kürt das Museumsteam seine 15 Sieger, dessen Bildern und Geschichten jeweils ein verlängerter Aufenthalt in der Ausstellung zugesichert wird, wo Besucher diese anschließend bewundern können.

Einsendungen sind möglich über den Postweg, per E-Mail an koenig@salzwelten.de oder über die Social-Media-Kanäle der Westfälischen Salzwelten.
(Quelle: Westfälische Salzwelten)

Weitere Informationen:
www.salzwelten.de

Weitere Informationen:
***************************************************************
www.facebook.com/brikada, www.instagram.com/brikadamagazin