Augsburg ist UNESCO-Welterbe-Stadt

Bildunterschrift: Hinterer und mittlerer Lech. Foto: © Stadt Augsburg/Ruth Plössel

Augsburg. – Die Freude ist riesengroß und die vorausgegangenen Bemühungen aller Beteiligten haben sich nun ausbezahlt: Das UNESCO-Welterbekomitee zeichnete „Das Augsburger Wassermanagement-System“ mit dem Welterbe-Titel aus.

Anzeige

In seiner 43. Sitzung hat das UNESCO-Welterbekomitee in Baku/Aserbeidschan am 6. Juli 2019 der Augsburger Bewerbung um „Das Augsburger Wassermanagment-System“ die exklusive

Bildunterschrift: Wassertürme am Roten Tor. Foto: ©
Regio Augsburg Tourismus Gmbh/Reinhard Paland

Auszeichnung als UNESCO-Welterbe zugesprochen. Bei der noch andauernden Sitzung wird insgesamt über 35 Vorschläge aus der ganzen Welt entschieden – davon drei mit deutscher Beteiligung.

Die Freude in der Stadt ist riesig. Am Samstag, 20. Juli, steigt ein großes Wasserfest – größtenteils in der Innenstadt.

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl: „Mit der Auszeichnung des Augsburger Wassermanagement-Systems als Weltkulturerbe würdigt die UNESCO einen unvergleichlichen Schatz, den die Stadt seit ihrer Stadtgründung birgt. Denn die Lage Augsburgs am Zusammenfluss von Lech und Wertach ist kein Zufall, sondern strategisch wohl überlegt. Ihre gesamte wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung hat Augsburg dem Wasser beider Flüsse wie auch den reichlichen Trinkwasservorkommen im Stadtwald zu verdanken.“

Bildunterschrift: Oberes Brunnenmeisterhaus am Wasserwerk am Roten Tor. Foto: ©
Stadt Augsburg/Ruth Plössel

Kulturreferent Thomas Weitzel (in Baku/Aserbaidschan): „Das System des Augsburger Wassermanagements legt sich wie eine verbindende Klammer um die an Kulturdenkmälern reiche Stadt. Von den ältesten Wassertürmen Europas über die kunsthistorisch bedeutenden Brunnen bis hin zu herausragenden Denkmälern der Industriekultur oder der Kanustrecke im ehemaligen Olympiagelände reichen die Zeugnisse der Wasserwirtschaft.”

Welterbe-Koordinator Ulrich Müllegger (in Baku/Aserbaidschan): „Ich bin mir sicher, dass sich viele Augsburger über den WelterbeTitel freuen und stolz darauf sind. Wasser ist der genetische Code unserer Stadt, der das Leben zwischen Lech und Wertach seit nun mehr als zweitausend Jahren prägt. Wasser ist ein Thema, mit dem jeder etwas anfangen kann – egal welches Geschlecht, welches Alter oder welche Herkunft jemand hat.“

Bildunterschrift: Merkurbrunnen Foto: © Stadt Augsburg/Ruth Plössel

Stadtwerke-Geschäftsführer Alfred Müllner: „… eine Auszeichnung für 800 Jahre nachhaltige Trinkwasserversorgung für die Bürgerinnen und Bürger Augsburgs, im Wandel der Jahrhunderte jeweils mit den modernsten Methoden und Techniken. In einer Zeit, in der Millionen von Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, kann der nachhaltige Umgang mit Trinkwasser, von der Gewinnung bis zum Wasserhahn, beispielgebend sein.“

Regio-Tourismus-Chef Götz Beck: „Die Auszeichnung für das Augsburger Wassermanagement-System ist eine wunderbare Möglichkeit, spannende Impulse für die touristische Entwicklung von Augsburg und der Region auf nationaler wie internationaler Ebene zu setzen.“
(Quelle: Stadt Augsburg)

Bildunterschrift: Luftaufnahme Hochablass. Foto: ©
Zehntausendgrad

Weitere Informationen:
www.wassersystem-augsburg.de

***************************************************************
www.facebook.com/brikada, www.instagram.com/brikadamagazin