Christine Rudolph / Susie Theodorou: Kopenhagen – Die Kultrezepte

München. – „ Smörrebröd Smörrebröd rom pom pom pom“- trällert der Dänische Koch in der Muppet-Show und hat damit für Generationen das Image der Küche Dänemarks geprägt, wenn auch durch mitunter etwas seltsame Empfehlungen wie geschmolzene Schokolade als Topping auf einem Elch.

Aber die wirkliche Küche des kleinen Königreichs ist glücklicherweise viel besser als der „Muppet-Elchtest“.

Freundinnen herzhafter Frühstückvorschläge kommen voll auf ihre Kosten mit Frischem Kabeljau mit Kichererbsen, Schinkenvariationen wie „Rullepölse“, worunter flach geklopfter und trocken geräucherter Schweinebauch zu verstehen ist, Mycella, einem kräftigen Blauschimmelkäse oder mit der super-deftigen Kombi aus geräuchertem Schweinebauch, geräucherten Würstchen plus Rührei, geröstetem Roggenbrot und Senf.

Geräuchertes spielt eine große Rolle, denn Dänemark und Speck gehören zusammen. Speck wird beim Metzger hauchdünn geschnitten oder in dicken Scheiben verkauft. Heißgeräucherte getrocknete Würste vom Lamm, Rind und Schwein werden wie Salami verspeist.

Ein Kapitel ist dem Smörrebröd gewidmet. Wir lernen: Auf modernem Smörrebröd sind ein Aufstrich aus Crème fraîche Meerrettichsahne und Zitronenmayonnaise geschichtet, frischer gebeizter oder geräucherter Lachs, weiche Eier, Salat (Fenchel, Gurken, Blattgemüse u.a.), bestreut mit Roggenbrotbröseln. Das traditionelle Smörrebröd überzeugt mit Roggenbrot, grünem Salatblatt, hartem Ei, Mayonnaise oder Sauerrahm und mit gekochten Krabben, garniert mit Zitrone und frischem Dill.

Seit einigen Jahren, so berichten die Autorinnen Christine Rudolph und Susie Theodorou, gebe es den Trend, Gemüse und Fleisch in einer gusseisernen Pfanne regelrecht ein wenig verkohlen zu lassen. Ein entsprechendes Rezept heißt „Gegrillter Lauch mit Mandeln“.

Ja, es gibt einiges zu entdecken in diesem Kochbuch, wie Gegrillte Makrelen mit Holunderblüten, Miesmuscheln mit Zwiebeln und Grünkohl, Tipps für selbstgemachtem Essig.

Wer Süßes liebt wird gerne den Rhabarberkuchen mit Marzipan oder die Himbeerschnitten nachbacken oder Eis am Stiel von schwarzer Johannisbeere zubereiten. Ein unerwarteter Vorschlag ist die Erbsentarte mit geräuchertem Käse – hochinteressant!

Wer in Kopenhagen Urlaub macht, entdeckt Empfehlungen für Cafés, Mittagessen, Wurstbuden, Restaurants, Bäckereien, Konditoreien und Teestuben und vieles mehr in diesem Schlemmer-Atlas für die nordische Küche.

Brikada-Empfehlung: Rezepte ausprobieren oder gleich nach Kopenhagen reisen!
Autorin: Doris Losch

Anzeige

Christine Rudolph / Susie Theodorou: „Kopenhagen – Die Kultrezepte“, Hardcover, 272 Seiten, ca. 200 Abbildungen, Euro 32.99, ISBN 978 3 9596 1345 3, erschienen im Christian Verlag, München.

Weitere Informationen:
www.christian-verlag.de

***************************************************************
www.facebook.com/brikada, www.instagram.com/brikadamagazin