MVHS: Von Juli bis September können die Münchner 1000 blaue Wunder erleben

Bildunterschrift: Susanne Lößl, Koordinatorin der Sommer-VHS (r.) und Julia Scholz, Redaktion Sommer-VHS. Sommerliches Stillleben. Fotos: © Martin Jost

München. – Die Sommer-Volkshochschule ruft – und das bereits seit 20 Jahren. Grund genug, sich auch diesmal wieder mit dem unglaublich breitgefächerten Angebot der Münchner Volkshochschule (MVHS) zu beschäftigen. Doch die Wahl fällt schwer: Kurse, Workshops, Seminare, Führungen, Exkursionen – die Themen sind so vielfältig und reizvoll, fast wollte man überall mit dabei sein …

Anzeige
Bildunterschrift: Susanne Lößl, Koordinatorin der Sommer-VHS. Foto: ©Martin Jost

Gut 1.200 Kurse versammelt die Programm-Broschüre der Sommer-Volkshochschule in ihrem 20. Jahr. So lange gibt es schon das Angebot der Münchner Volkshochschule mit vielen Kurz- und Intensivkursen an besonders sommerlichen Lernorten. Susanne Lößl, Koordinatorin der Sommer-VHS, freut sich bei der Vorstellung des Programms am Dienstag: „Von Juli bis September lädt die Sommer-Volkshochschule wieder zum Lernen im Grünen, zu neuen Sichtweisen und Aha-Erlebnissen ein.“

Die Sommerakademie innerhalb der Sommer-Volkshochschule steht für konzentrierte Einführungen vor allem in geisteswissenschaftliche Gebiete wie Politik, Philosophie, Soziologie, Psychologie oder Kulturgeschichte. Einwöchige Intensivkurse verschaffen eine anregende Einführung in die Geschichte des Denkens und Forschens.

Bildunterschrift: MVHS-Führung in der Glyptothek. Foto: © MVHS, Daniel Reiter

Fast ein Sprachurlaub in München ist der Neuhauser Sprachensommer. Einerseits festigen die je viertägigen Intensivkurse in Französisch, Spanisch, Italienisch oder Englisch die Kenntnis der Sprache. Die Verbindung mit einem Kulturprogramm in der Zielsprache gibt direkt Gelegenheit zum Üben.

Im Sommer am Ball bleiben
Die Münchner Volkshochschule ist eine Bildungseinrichtung für das ganze Jahr“, sagt Programmdirektorin Dr. Susanne May. „Und wir sind sehr stolz auf dieses Jubiläum: Seit 20 Jahren plant die MVHS speziell für die Ferienzeit ein besonderes Programm: abgestimmt auf Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die die Urlaubszeit nutzen wollen um sich einen individuellen Bildungsurlaub zusammenzustellen.“

Viele Kurse der Sommer-Volkshochschule sind offene Termine. Das heißt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können spontan eine Einzelkarte für einen Termin in einem Tanz- oder Bewegungskurs lösen.

Die mehrtägigen Kurse in der Sommer-VHS wiederum sind zum großen Teil als Kennenlernangebote konzipiert. Die kürzere Laufzeit erlaubt es, beispielsweise eine Sprache, eine Bewegungsform oder ein Musikinstrument innerhalb der Ferienzeit auszuprobieren. Hat man etwas nach seinem Geschmack gefunden, kann man sich im folgenden Herbst-/Wintersemester für einen regulären Kurs anmelden.

Bildunterschrift: Deutsch als Fremdsprache am Ökologischen Bildungszentrum. Foto © MVHS, Peter Neusser

Wer schon mit Begeisterung eine Sprache lernt oder regelmäßig einen Gesundheitskurs besucht, muss dank des speziell für den Sommer geplanten Programms nicht pausieren. Die Sommer-VHS bietet viele Möglichkeiten, um Wissen zu vertiefen und um in Übung zu bleiben.

Das umfangreiche Deutschprogramm auf allen Niveaustufen findet auch im Sommer statt – an zentralen Lernorten in unmittelbarer Nähe zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Am 22. Juli starten die Deutschkurse von A 1 für Anfänger bis C 2, Prüfungstrainings, Prüfungen, Einbürgerungstest und als Besonderheit im Sommer Kinder- und Jugendkurse. Die Sommer-Deutschkurse finden sich in einem eigenen Bereich auf der Website unter mvhs.de/deutsch-sommer.

Ein neuer Standort und ein Haus mit Geschichte

Ab 15. Juli ist die Münchner Volkshochschule neu in Allach-Untermenzing vor Ort. In hellen und modernen Räumen bringt sie ihr vielfältiges Programm auf 700 Quadratmetern an den Oertelplatz. Von der S-Bahn-Station Allach ist es gerade mal eine Minute Fußweg zum neuen Stadtteilzentrum, das sich im Einkaufszentrum EVER.S befindet.

Bereits am 12. Juli ab 14:30 Uhr bis 20:30 Uhr eröffnet das Stadtteilzentrum Allach-Untermenzing mit einer Feier sowie über 30 kostenlosen Kurz-Veranstaltungen. Natürlich fehlen weder Musik (Straßenband Konnexion Balkon und die Bigband des Luise-Schröder-Gymnasiums) noch ein Food Truck und die Olchinger Braumanufaktur mit leckeren Spezialitäten.

Für die Münchner Volkshochschule ist wichtig, dass sie mit dem Wachstum der Stadt mithalten kann“, sagt Programmgeschäftsführerin Susanne May. „Wohnortnähe ist den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei ihrer Weiterbildung sehr wichtig und die weitsichtige Kommunalpolitik ermöglicht uns diese Entwicklung.“

Im Stadtbereich Ost wird am 8. September ein Spätsommerfest gefeiert: 1894 eröffnete das St.-Martin-Spital. Am Tag des Offenen Denkmals feiern die heutigen Nutzer des Gebäudes – allen voran das MVHS-Stadtbereichszentrum Ost – 125 Jahre St. Martin mit einem besonderen Kurs- und Veranstaltungsprogramm, Führungen, einer Ausstellung und Präsentationen im Haus und im Park des Anwesens.

Bildunterschrift: Steinbildhauerei im Kulturpark in der Froschammerstraße. Foto: © MVHS, Alescha Birkenholz

Weitere sommerliche Lernorte bietet die MVHS im idyllisch gelegenen Kulturpark an der Frohschammerstraße oder im 2017 eröffneten Unterrichtszentrum Einstein 28 nahe dem Max-Weber-Platz. Seine moderne Lehrküche ist der Veranstaltungsort der „Genussakademie“, eines viertägigen Kurses, in dem jede und jeder zum Routinier in der Küche wird.

Kleinod am Starnberger See

Sommerlich lernen lässt sich auch im Seminarzentrum Haus Buchenried der Münchner Volkshochschule. Es liegt direkt am Ufer des Starnberger Sees in Berg-Leoni und ist ein Rückzugsort für inspirierende Wochen- oder Wochenendkurse. Der Buchenrieder Kunstsommer stellt vier Kunst- und Kreativkurse in diesem Jahr unter das Motto „Wald“.

Bildunterschrift: Haus Buchenried Luftbild. Foto: © ©MVHS, Peter von Felbert

Die Sommer-Volkshochschule ist seit ihrem Start vor 20 Jahren ein voller Erfolg“, sagt die Koordinatorin Susanne Lößl. „Sowohl Nachfrage als auch Angebot sind kontinuierlich gewachsen und wir freuen uns, dass wir mit diesem besonderen Format einen Nerv getroffen haben.“

Die kostenlose Broschüre „Sommer-Volkshochschule“ mit detaillierten Programm-Infos ist ab sofort in allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule, an der Infothek im Gasteig, bei der Stadtinformation im Rathaus und in den Stadtbüchereien erhältlich. (Quelle: MVHS)


Weitere Informationen:
mvhs.de/sommer-vhs
mvhs.de/deutsch-sommer