Grabkapelle auf dem Württemberg – Liebeslyrik am romantischsten Ort in Stuttgart

Bildunterschrift: Doris Grau (Mitte) mit den beiden Musikerinnen Julia Vetter und Sabine Zimmermann. Foto: (c) ssg

Stuttgart. – An einem warmen Sommerabend auf den Treppen der Grabkapelle sitzen, die Aussicht vom Württemberg genießen und dem Klang von Gedichten und Musik zuhören: Die sommerliche Abendveranstaltung mit Doris Grau hat sich in den letzten beiden Jahren zu einem beliebten Termin entwickelt.

An zwei Abenden, am 28. Juni und am 19. Juli, nimmt die langjährige Kapellenverwalterin die Gäste mit auf eine romantische Reise durch die Liebeslyrik. Begleitet wird sie dabei von den Musikerinnen Julia Vetter und Sabine Zimmermann. Der Ort trägt seinen eigenen Zauber bei, denn das Mausoleum der jung verstorbenen württembergischen Königin Katharina ist berühmt als „Monument der ewigen Liebe“.

Poesie am romantischsten Ort in Stuttgart
Doris Grau war viele Jahre lang die Verwalterin der Grabkapelle – mit ganzem Herzen. Dass die Kapelle vom württembergischen König zum Andenken an seine jung verstorbene Frau Katharina errichtet wurde, über dem Portal mit dem Bibelspruch „Die Liebe höret nimmer auf“ geschmückt – das wurde über die Jahre zur Inspiration.

Bildunterschrift: Grabkapelle aus dem Württemberg. Foto: (c)berner/ssg-pressefoto

Auch für sie selbst – und so fing sie an, Texte zusammenzutragen. Seit zwei Jahren findet die erfolgreiche Abendlesung auf den Treppen der Grabkapelle statt: Doris Grau liest poetische Texte über die Liebe, begleitet von den Musikerinnen Julia Vetter und Sabine Zimmermann.

Liebeslyrik und Überraschungssnack
Ergänzend zu den Gedichten erklingt Musik von Gitarre, Mandoline und Flöte. In der Pause und im Anschluss bewirtet das Team vom Deie Backhaus vor der Grabkapelle mit Getränken, Snacks sowie einer Überraschung „Deie für Verliebte“ (nicht im Eintrittspreis enthalten).
(Quelle: ssg)

Weitere Informationen:
www.grabkapelle-rotenberg.de
www.schloesser-und-gaerten.de