Bienen im Bruchsaler Schlossgarten: Führung mit dem Imker am 11. und 12. Mai

Schloss Bruchsal, Imker mi Bienenwaber. Foto: (c)
Staatliche Schloesser und Gärten Baden Württemberg Christina Bbel

Bruchsal. – Mit dem Imker unterwegs im Schlossgarten Bruchsal: Das ist eine neue thematische Reihe, zu der die Schlossverwaltung Bruchsal jetzt einlädt. Bei dieser Sonderführung werden alte Berufe im Umfeld der Imkerei vorgestellt, etwa der Zeidler oder der Wachsmacher. Die Schlossverwaltung bietet besondere Führungen mit dem Bio-Imker Peter Stieber an.

Bienenschutz ist ein Arbeitsfeld, das man bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg auf den ersten Blick nicht erwartet. Dabei ist die größte kulturtouristische Institution des Landes für eine Vielzahl bedeutender Gartenanlagen zuständig – und die bieten mit ihrem alten und ungestörten Bestand oft Rückzugsorte für bedrohte Tiere und Pflanzen. Auch der Bruchsaler Schlossgarten ist ein Refugium für viele Arten.

Sonderführungen

Samstag, 11. Mai und Sonntag, 12. Mai 2019, 15.00 bis 17.00 Uhr
Alte Handwerksberufe vorgestellt * Historische Betrachtung der Bienen
Bei dieser Sonderführung werden alte Berufe im Umfeld der Imkerei vorgestellt, etwa der Zeidler oder der Wachsmacher.

Sonntag, 19. Mai 2019, 15.00 bis 17.00 Uhr

Weltbienentag – wer rettet die Bienen? Zum 2. Internationalen Weltbienentag spricht Bio-Imker Peter Stieber über die Ursachen des weltweiten Bienensterbens.

Für die Imker-Führungen in Bruchsal ist wegen der begrenzten Teilnehmerzahl eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 unbedingt erforderlich.
(Quelle: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg)

Weitere Informationen:
www.schloss-bruchsal.de